Stand: 20.07.2019 12:09 Uhr

A7: Autofahrer müssen mit Sperrungen rechnen

Auf der Autobahn 7 in Hamburg stehen in den kommenden Tagen zahlreiche Sperrungen an. Am Dreieck Hamburg-Nordwest geht die Verbreiterung der Autobahn in die Endphase. Diesmal geht es um Lärmschutz. Dort, wo die A7 und die A23 nach Heide zusammentreffen, werden Schutzwände aufgebaut und lärmschluckender Asphalt aufgebracht. In den Nächten der kommenden Woche ist die A7 deshalb zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und der Anschlusstelle Hamburg-Schnelsen blockiert. Jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr früh wird der Verkehr Richtung Norden über die Holsteiner Chaussee umgeleitet. Am Ferien-Wochenende ist jedoch alles frei.

A7 an einem ganzen Wochenende Mitte August dicht

Der schlimmste Stau droht in einem Monat. Am Wochenende vom 16. bis zum 19. August ist die A7 durchgehend blockiert - wieder Richtung Norden. 55 Stunden lang asphaltieren Arbeiter dort die Fahrbahn zwischen Stellingen und Schnelsen mit lärmschluckendem Belag. Dafür müssen die Autofahrer erneut über die Holsteiner Chaussee ausweichen. Die Hamburger Verkehrsbehörde warnt vor erheblichen Staus.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.07.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:58
Hamburg Journal
01:35
Hamburg Journal
03:10
Hamburg Journal