Sendedatum: 12.09.2018 21:05 Uhr

Düsse Petersens Folge 30: "Schlagzeilen"

Unscharfe Silhouette einer Frau. © photocase.de Foto: IRENE AKSOY
Ausgerechnet der Enkel soll eine Frau missbraucht haben.

Eine Phantomzeichnung im "Hamburger Abendblatt" versetzt Hertha in helle Aufregung: Auf dem Bild erkennt sie eindeutig Hendrik, doch dass ausgerechnet ihr Enkel wegen eines Sexualdeliktes von der Polizei gesucht wird, kann einfach nicht angehen. Oder doch? Selbst Hendriks Schwester Mirjam und Opa Hermann kommen ins Zweifeln. Wichtiger jedoch ist, diese Sorge von Ulrike, die erst einmal krankgeschrieben ist, fernzuhalten.

Mann liegt mit geschlossenen Augen und Kopfhörern auf dem Sofa. © Fotolia.com Foto: nyul
AUDIO: Düsse Petersens - Folge 30: Schlagzeilen (40 Min)

Wie alles begann

Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder in Vollzeit als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten - und die Petersens waren zu sechst.

Die Sendetermine

Freitag, 07.09.2018, 21.05 Uhr, NDR 1 Welle Nord
Montag, 10.09.2018, 19.05 Uhr, NDR 1 Niedersachsen
Mittwoch, 12.09.2018, 21.05 Uhr, NDR 90,3
Sonntag, 16.09.2018, 21.05 Uhr, NDR 1 Radio MV

Redaktion und Regie: Ilka Bartels
Mitwirkende: Erkki Hopf, Birte Kretschmer, Leon Alexander Rathje, Sonja Stein, Wilfried Dziallas, Ursula Hinrichs, Dilan Sina Balhan, Peter Kaempfe, Jürgen Uter, Rolf Petersen
Musik: Serge Weber
Technische Realisation: Kay Poppe
Regieassistenz: Lisa Krumme

Eine Produktion von Radio Bremen/NDR 2018

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Dat plattdüütsche Hörspeel | 12.09.2018 | 21:05 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Plattdeutsch

Hörspiele

Mehr Kultur

Hartmut Cyriacks © Marco Maas / fotografirma.de Foto: Marco Maas

Hamburg soll neuen plattdeutschen Übersetzerpreis bekommen

Die Hamburgische Bürgerschaft hat abgestimmt und ist sich einig: Sie fordert vom Senat einen plattdeutschen Übersetzerpreis. mehr