Cover von Katie Meluas Album "Acoustic Album Nr.8". © BMG Rights Management

Geschichten aus ihrem Leben - akustisches Album von Katie Melua

Stand: 06.01.2022 04:00 Uhr

Im vergangenen Jahr 2020 veröffentlichte Katie Melua ihr achtes Studioalbum "Album No. 8". Für 2021 hat sie die Songs akustisch überarbeitet - gerade ist das "Acoustic Album No. 8" erschienen.

von Petra Rieß

Sanfte warme Akkorde, kein Getöse. Katie Melua hat auch auf ihrem neuen Album vom ersten Takt an für viele Wohlgefühl gesorgt. Ihre mädchenhafte Stimme ist ihr Markenzeichen und so erzählt sie die Geschichten aus ihrem Leben noch einmal - nur leiser.

Wie verliebt man sich? Wann passiert es? Für Katie Melua passierte es in London. 2012 heiratete sie dort James Toseland, einst britischer Motorradrennfahrer, 2020 gaben sie die Trennung bekannt. Damals klang auch der Song lauter und extrovertierter.

Corona-Lockdown prägte das Album

Katie Melua konnte während des Lockdowns in der Corona-Pandemie keine Konzerte spielen und begann - wie viele andere Künstler - im Internet kleine Auftritte und Songs zu streamen - nur mit Gitarre, was man halt so da hatte, als man nicht raus durfte. Ihr Bruder Zurab hat damals öfter mitgespielt und das neue Akustikalbum auch produziert. Musik und Texte sind überwiegend aus Geschwisterhand. Auch "No better magic" - hier taucht Katie stimmlich ab und zu in tiefere Register ab. Das gibt dem Album mehr Farbe.

Katie Melua stammt aus Georgien, mit ihrer Familie war sie 1993 im Alter von neun Jahren erst ins nordirische Belfast, dann nach London gekommen, wo sie heute auch lebt. Alle Songs sind in der heimischen Wohnung, in der Nähe eines sehr grünen Parks aufgenommen worden, erzählt Melua im Interview. Sie berichtet, sie sei stolz auf diese Songs, die in dieser neuen Machart wie ein Wohnzimmerkonzert wirken. Ein Ersatz für die entfallenen großen Auftritte.

"Acoustic Album No. 8" - leise und zurückhaltend

Neben Katie Melua und ihrem Bruder Zurab sind ihr langjähriger Musikerkollege, der Arrangeur und Pianist Mark Edwards, und der Geiger Simon Goff in ein paar Stücken zu hören. Manche Stücke weichen mehr, manche weniger vom Original ab. Insgesamt ist das "Acoustic Album No. 8" eine leise und zurückhaltende Platte geworden. Handwerklich ein sehr schönes Album, mit dem man wunderbar regnerische Nachmittage verbringen und den eigenen Gedanken nachhängen kann. Die Musik wird dabei nicht stören.

Acoustic Album No. 8

Zusatzinfo:
Die Tracklist: 1. Joy 2. English Manner 3. Leaving The Mountain 4. Voices In the Night 5. Maybe I Dreamt It (feat. Simon Goff) 6. Heading Home 7. Your Longing Is Gone 8. Airtime (Video 2020 bei YouTube) 9. Remind Me To Forget (feat. Simon Goff) 10. No Better Magic 11. A Love Like That
Label:
Bmg Rights Management (Warner)
Preis:
15,49 Euro €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 06.01.2022 | 14:20 Uhr

Mehr Kultur

Ein buntes Mosaik mit Bildern der Interviewpartner der Doku "Wie Gott uns Schuf", in der Mitte ein bilden diese ein Kreuz. © Eyeopening Media/rbb/SWR/NDR

"Wie Gott uns schuf": Katholische Gläubige wagen Coming Out

100 nicht-heterosexuelle Menschen sprechen in einer ARD-Dokumentation (heute Abend im Ersten) über den Kampf um ihre Kirche. mehr