Stand: 18.07.2019 15:24 Uhr

Ausstellung in Itzehoe zeigt 30 Jahre Wacken

Das Jubiläum "30 Jahre Wacken Open Air" (W:O:A) ist für das Itzehoer Kreismuseum Prinzeßhof Anlass für eine Sonderausstellung. Ab Sonntag ist in den Räumen des ehemaliges Adelspalais die Entwicklung des Heavy-Metal-Festivals von den Anfängen bis heute zu sehen. Besucher bekommen außerdem einen Einblick darüber, wie die Dorfbewohner den jährlichen Ausnahmezustand erleben. "Etwa 300 Exponate haben Mitarbeiter zusammengetragen" sagte Museumsleiterin Miriam Hoffman am Donnerstag. Viele Wacken-Fans hätten für die Ausstellung auch persönliche Erinnerungsstücke, darunter eine echte "Kutte" (Jeans-Weste mit Aufnähern) zur Verfügung gestellt. Ältestes Exponat ist ein original Bierbecher aus den 1990er-Jahren.

Sehenswertes aus 30 Jahren Wacken

800 Fans kamen zum ersten Wacken Open Air im Jahr 1990

Zum ersten W:O:A im Jahr 1990 trafen sich rund 800 Rock-Fans, um die Musik von sechs norddeutschen Bands zu feiern. Zwei Jahre später gab es dann den ersten Schritt zu einem Groß-Event: Festival-Gründer Thomas Jensen nahm bei einer örtlichen Bank einen Kredit in Höhe von 25.000 D-Mark auf, um die damals angesagte Metal-Band Saxon nach Wacken zu holen.

Videos
28:33
Typisch!

Oma fährt nach Wacken

18.04.2019 18:15 Uhr
Typisch!

Als Doris Schoop verkündet, sie fahre nach Wacken, halten sie alle für verrückt. Doch die Rentnerin setzt sich auf ihr Motorrad und zieht es durch: Auf zum Wacken Open Air! Video (28:33 min)

Mittlerweile hat sich die Heavy-Metal-Party auf dem Land zu einem internationalen Musik-Spektakel entwickelt. Rund 80.000 Menschen aus dem In- und Ausland machen das Dorf mit 1.918 Einwohnern im Kreis Steinburg jedes Jahr in der ersten Augustwoche zum Mittelpunkt der internationalen Heavy-Metal-Szene.

Festival prägt Leben in Gemeinde und Kreis

Nach Einschätzung des Kreismuseums prägen die Spuren des Festivals das Leben in der Gemeinde und im Kreis auch außerhalb der Festival-Saison. So sind überall Aufkleber auf Autos, W:O:A-Flaggen in Vorgärten sowie T-Shirts mit dem W.O.A-Emblem zu sehen.

Ausstellung in Itzehoe zeigt 30 Jahre Wacken

Kein anderer Ort Deutschlands ist so mit der Kultur des Heavy Metal verbunden wie das kleine Dorf Wacken. Im Kreismuseum Itzehoe gibt es nun eine Ausstellung über das Musikfestival.

Datum:
Ende:
Ort:
Kreismuseum Prinzeßhof
Kirchenstraße 20
25524  Itzehoe
Telefon:
04821/64068
E-Mail:
prinzesshof[at]steinburg.de
Preis:
Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2 Euro, Familienkarte 8 Euro (2 Erwachsene u. Kinder)
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 12 Uhr und 14:30 bis 17 Uhr, montags geschlossen

Vom 29. Juli bis 5. August 2019 täglich von 10 bis 17 geöffnet
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 18.07.2019 | 20:05 Uhr

Mehr Informationen

Wacken-Gründer für Lebenswerk ausgezeichnet

03.04.2019 10:30 Uhr

Thomas Jensen und Holger Hübner, die Gründerväter des Wacken Open Air, sind für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Sie erhielten den Live Entertainment Award, der Leistungen im Showgeschäft ehrt. mehr

Mehr Kultur

05:08
Kulturjournal