Ausstellung zeigt Emil Noldes erste Schritte als Künstler

Stand: 14.10.2021 18:00 Uhr

Im Bucerius Kunst Forum startet die Ausstellung "Nolde und der Norden". Sie wirft einen intensiven Blick auf das Frühwerk von Emil Nolde.

von Larissa Dudek

Die inneren, tiefen Gefühle nach außen zerren, nicht nur darstellen, sondern weit hinein in die Seele blicken, und das dann auf die Leinwand schmettern. Leidenschaftlich, in kräftigen Farben und groben Pinselbewegungen. Das wollten die Künstler des Expressionismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Emil Noldes erste Schritte als Künstler

Die Ausstellung "Nolde und der Norden" im Bucerius Kunst Forum wirft einen intensiven Blick auf das Frühwerk von Emil Nolde. "Das sind seine ersten tastenden Schritte als Künstler", sagt Kathrin Baumstark, die Künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums. "In dieser Ausstellung können wir sehen, wo er beginnt, wo er herkommt und welchen Weg er gegangen ist, um zu dem Nolde zu werden, den wir kennen."

Schmaler Grat zwischen dem Künstler und dem Menschen

Emil Nolde kennen heißt heute allerdings auch, dass eine Ausstellung, die sich nur mit dem Maler beschäftigt, keine Option mehr ist. Fest steht: Nolde war von früh an Antisemit, Rassist und Anhänger des Nationalsozialismus. Obwohl seine eigenen Werke ab 1941 als entartet galten, ließ seine Verehrung für das mörderische Regime nicht im Geringsten nach. "Das ist ein Thema, mit dem wir uns beschäftigen müssen", findet Baumstark. "Wir wollen die Menschen dazu anregen, darüber zu diskutieren. Was tut es mit mir? Die Kunst berührt mich, aber ich weiß im Hinterkopf, dass Nolde kein guter Mensch war, dass er nicht nur ein Mitläufer war, sondern ein glühender Hitler-Verehrer."

In der Ausstellung wird Noldes Gesinnung in einem 60-minütigen Film und in einem Wandtext am Eingang thematisiert. Ein bisschen mehr Kontext und historische Einordnungen, auch zu einzelnen Werken, hätten dabei gut getan. Es ist und bleibt ein sehr schmaler Grat zwischen dem Künstler und dem Menschen, der auch weiterhin bestehen bleibt.

Ein Mann voller Widersprüche und Kontroversen, der zur Auseinandersetzung anregt. Inwieweit man den Maler vom Mann trennen kann und will, muss jeder Besucher am Ende für sich alleine entscheiden.

Weitere Informationen
Die Außenansicht des neuen Bucerius Forums am Zugang Alter Wall / Adolphsplatz. © Bucerius Kunst Forum Foto: Ulrich Perrey

Kulturpartner: Bucerius Kunst Forum

Das Bucerius Kunst Forum zeigt jährlich vier Ausstellungen mit Kunstwerken zu Themen von der Antike bis zur Gegenwart extern

Ausstellung zeigt Emil Noldes erste Schritte als Künstler

Die Ausstellung wirft einen intensiven Blick auf das Frühwerk von Emil Nolde und thematisiert auch seine braune Gesinnung.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Alter Wall 12
20457 Hamburg
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 13.10.2021 | 19:30 Uhr