"Traces - Gefährliche Spuren": Crime-Drama in der Mediathek

Stand: 17.11.2020 09:36 Uhr

"Traces" ist ein hochspannender Krimi vor malerischer Kulisse am Ufer des Tay in Dundee. Die Tragödie um Emma Hedges lässt das Publikum tief eintauchen in die Welt der Forensik.

Die junge Forensikerin Emma Hedges (Molly Windsor) kehrt zurück nach Dundee. © NDR/UKTV/Vishal Sharma
Die junge Forensikerin Emma Hedges (Molly Windsor) kehrt zurück nach Dundee.

Die 23-jährige Laborantin Emma Hedges kehrt in ihre schottische Heimat Dundee zurück, um sich am Institut für Forensik und Anatomie weiterzubilden. Dort lösen die beiden Professorinnen Sarah Gordon und Kathy Torrance Verbrechen durch akribische Untersuchung des Tatorts - jeder offenbart verräterische Spuren. Der erste Übungsfall im Online-Kurs birgt für Emma allerdings eine grauenvolle Überraschung: ein weiblicher Leichnam in einem Grab auf dem Dundee Law - das ist der Fall ihrer Mutter. Der Mord an Marie Monroe vor 18 Jahren wurde nie aufgeklärt.

Crime-Drama: Junge Ermittlerin sucht den Mörder ihrer Mutter

Angeregt durch den Kurs nimmt Emma die Spurensuche auf. Mit der Hilfe eines engagierten Detectives und ihrer neuen Liebe Daniel stößt sie bald auf neue Beweise und Widersprüchlichkeiten bei den damaligen Ermittlungen. Das hat seinen Preis: Emmas Welt gerät ins Wanken, Vertraute und Freunde erscheinen in anderem Licht. Schnell wird klar, dass ihre Recherchen Emma an den Abgrund führen werden und eventuell auch darüber hinaus.

Sendetermin: Die Krimi-Serie wird ab dem 24. November dienstags um 22 Uhr in Doppelfolgen im NDR Fernsehen gezeigt und steht mit der Originalfassung im Anschluss an die Sendung jeweils für 30 Tage in der ARD Mediathek zur Verfügung. Folge 1 und 6 haben eine Altersfreigabe ab 16 Jahren und werden von 22 bis 6 Uhr in der Mediathek ausgespielt.

Serie mit hochkarätiger Besetzung

Die Vorlage für "Traces" schrieb die Bestseller-Autorin Val McDermid, die Hauptrollen sind mit Molly Windsor (bekannt aus der Miniserie "Three Girls", für die sie 2018 die BAFTA-Auszeichnung als beste Schauspielerin erhielt), Laura Fraser (unter anderem "Breaking Bad") und Jennifer Spence ("Supernatural") hochkarätig besetzt. Regie führte Rebecca Gatward, die dem deutschen Publikum zum Beispiel durch "Mord auf Shetland" bekannt ist.

Dieses Thema im Programm:

Traces – Gefährliche Spuren | 24.11.2020 | 22:00 Uhr

Traces - Gefährliche Spuren © UKTV Foto: Des Willie

Witzig, gruselig, spannend: Neue Serien in der Mediathek

Thriller, Komödien, Mystery: Mit gleich acht Neustarts sorgt der NDR für beste Unterhaltung im Herbst und Winter. mehr

Mehr Kultur

Timothée Chalamet flieht im Kinofilm "Dune" von Denis Villeneuve, der 2021 starten soll, vor einem Monster im Sand © 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. Foto: Chiabella James

Wegen der Corona-Krise: Exklusiv-Filmstart der Kinos wackelt

Das Filmstudio Warner Bros. will im kommenden Jahr 17 große Filme zeitgleich auf Streaming-Diensten starten lassen. mehr

Hannah Arendt © picture-alliance/AP Images

Hannah Arendt und die "Banalität des Bösen"

Nach der NS-Zeit analysierte die Politologin die Wirkung totalitärer Herrschaft. Heute vor 45 Jahren ist sie gestorben. mehr

Helmut Schmidt © picture alliance Foto: Eventpress MP

Neue Ausstellung über Helmut Schmidt in Hamburg

Eine Ausstellung im Hamburger Helmut-Schmidt-Forum widmet sich dem großen Thema des Politikers, der Demokratie. mehr

Landschaftsaufnahme von Christian Klepp. © Christian Klepp

Fotos von Christian Klepp: Liebeserklärung an den Planeten

Mit seinen Landschaftsaufnahmen zeigt der Hamburger Fotograf und Geologe, wie lebendig Steine sind. mehr