Stand: 25.08.2019 16:39 Uhr

Hamburger Film geht ins Rennen um den Oscar

Bild vergrößern
Laut und schwer erziehbar: Eine Neunjährige in Nora Fingscheidts Film "Systemsprenger".

Es ist schon jetzt ein großer Erfolg: Die Hamburger Regisseurin und Drehbuchautorin Nora Fingscheidt geht mit ihrem Spielfilm "Systemsprenger" als deutscher Beitrag ins Rennen um den Oscar 2020. Der Film wurde unter sieben Bewerbern als Kandidat für die Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" ausgewählt, wie die Auslandsvertretung des deutschen Films am Mittwoch in München mitteilte.

Fingscheidt: Kino als Dialog zwischen Kulturen

"Wir fühlen uns geehrt und sind dankbar", sagte Nora Fingscheidt in einer ersten Reaktion. Der Film sei gerade auf einer weltweiten Festivalreise. "Die überwältigenden Reaktionen des Publikums zeigen: Kino kann einen Dialog zwischen Kulturen herstellen, weil es ums Menschsein geht." In dem Drama der Filmemacherin mit Braunschweiger Wurzeln geht es um ein neunjähriges schwer erziehbares Mädchen, das von einer Unterbringung in die nächste geschoben wird und das Jugendhilfe-System an sein Limit bringt.

"Systemsprenger" ist Nora Fingscheidts Regie-Debüt

Der Großteil der Szenen des Films wurde in Hamburg gedreht. Die Produktion fand unter anderem in der niedersächsischen Gemeinde Seevetal und in Berlin statt und wurde von der Nordmedia gefördert. Für die Produktion des Films war Drehbuchautorin Nora Fingscheidt erstmals auch als Regisseurin tätig. Seit seiner Uraufführung bei der Berlinale im Februar, bei der "Systemsprenger" einen Silbernen Bären gewann, feierte der Film Erfolge bei mehreren deutschen Festivals.

Regisseurin und Drehbuchautorin Nora Fingscheidt hält lächelnd ihrern Silbernen Bären für ihren Film "Systemsprenger" in der Hand © Christoph Soeder/dpa bildfunk

"Systemsprenger" ist deutsche Oscar-Hoffnung

NDR 90,3 -

Der Hamburger Film "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt ist als deutscher Bewerber für den Oscar eingereicht worden. Auf der Berlinale wurde der Film mit dem Silbernen Bären prämiert.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Oscar-Akademie entscheidet über die Final-Auswahl

Insgesamt sieben Filme standen auf der Bewerberliste für den deutschen Oscar-Kandidaten - darunter die Hape-Kerkeling-Biografie "Der Junge muss an die frische Luft". Ob "Systemsprenger" tatsächlich ins Oscar-Finale der letzten fünf kommt, entscheidet die Oscar-Akademie im Januar. Kinostart in Deutschland ist am 19. September.

Weitere Informationen

Premieren-Publikum feiert deutschen Oscar-Kandidaten

Der Film "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt hat am Montag Deutschland-Premiere in Hamburg-Altona gefeiert. Das Publikum war vom deutschen Oscar-Hoffnungsträger begeistert. mehr

"Systemsprenger" räumt beim Filmkunstfest MV ab

Das Drama "Systemsprenger" hat beim Filmkunstfest MV gleich drei Preise gewonnen. Damit setzt die Hamburger Produktion ihren Erfolgszug bei deutschen Filmfestivals fort. (04.05.2019) mehr

Noch ein Hamburger Film im Berlinale-Wettbewerb

Hamburg ist zwei Mal im Wettbewerb der Berlinale vertreten: Nach Fatih Akins neuem Film konkurriert auch Nora Fingerscheidts in Hamburg gedrehter Debütfilm um den Goldenen Bären. (11.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 21.08.2019 | 18:00 Uhr