Stand: 12.02.2019 16:55 Uhr

"Alita": Action-Fantasy mit Christoph Waltz

Alita: Battle Angel
, Regie: Robert Rodriguez
Vorgestellt von Anna Wollner

Lange Zeit war es das Herzensprojekt von Erfolgsregisseur James Cameron: Die Verfilmung des japanischen Cyberpunk Comics "Alita: Battle Angel". Weil die Fortsetzungen von "Avatar" allerdings so viel Zeit fraßen, hat er das Projekt an seinen Regiekollegen Robert Rodriguez abgeben und sich selbst auf das Drehbuch und seine Produzentenrolle konzentriert. Nun kommt das knapp 150 Millionen Dollar teure Spektakel ins Kino.

Im düsteren 26. Jahrhundert regiert die Technik

Die Welt im 26. Jahrhundert: das Herz der Erde schlägt in Iron City, einem düsteren technikbasierten Moloch, in dem der Tüftler Dr. Dyson Ido, gespielt von Christoph Waltz, den Kopf eines weiblichen Cyborgs findet und ihm mit einem neuen Körper neues Leben einhaucht.

Alita, der weibliche Cyborg mit den übergroßen Rehaugen, der der japanischen Manga-Vorlage sehr nahe kommt, entdeckt eine fremde, gefährliche Welt, in der die Menschen ihr nach dem Leben trachten.

Christoph Waltz ist vom Filmset begeistert

"Alita: Battle Angel" ist visuell eine Wucht. Regisseur Rodriguez und Produzent James Cameron lassen eine vollkommen neue, düstere Welt auferstehen mit einer Detailtreue, die Schauspieler Christoph Waltz begeistert und umgehauen hat: "Das Set war so meisterhaft gebaut, wie ich es an einem Filmset noch niemals gesehen habe. Eine Begeisterung fürs kleinste Detail, auch wenn man genau weiß, es kommt niemals ins Bild und trotzdem ist es da. Selbst das Moos in der Fuge hinter der Säule ganz hinten im Set trägt zur Sache bei."

Atemberaubende Ästhetik

Nicht nur die Ästhetik des Films ist atemberaubend, auch die Actionszenen - im steten Wechsel aus rasanten Bewegungen und Zeitlupe - sowie die Geschichte von Alita haben es in sich. Das Herzstück ist dabei ein gladiatorenartiger Wettkampf auf Rollschuhen. Der Film erzählt dabei immer aus der Perspektive des klassischen Teenagers: trotzig, ein wenig naiv, mit großem Herz und aktueller Brisanz.

Schauspieler Christoph Waltz sieht den Bezug zur Gegenwart so: "Science-Fiction eignet sich sehr gut, unseren Ängsten, Hoffnungen und Wünschen Ausdruck zu verleihen und Form zu geben. Science-Fiction hat immer schon auch über das Heute erzählt. Kann der Mensch innerhalb der technologischen Wucherungen noch als Mensch existieren?"

Cameron und Rodriguez gelingt eine Rarität: ein actiongeladener, dystopischer Science-Fiction-Blockbuster mit Herz.

Alita: Battle Angel

Genre:
Science-Fiction
Produktionsjahr:
2018
Produktionsland:
USA, Argentinien, Kanada
Zusatzinfo:
mit Rosa Salazar, Christoph Waltz, Jennifer Connelly
Regie:
Robert Rodriguez
Länge:
122 Min.
FSK:
ab 12 Jahre
Kinostart:
14. Februar 2019

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Neue Filme | 12.02.2019 | 15:55 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/film/Science-Fiction-Alita-Battle-Angel,alita122.html