Stand: 06.06.2019 17:52 Uhr

Roland-Filmpreis für Rostocker "Polizeiruf 110"

von Axel Seitz

Das Rostocker Team des vom NDR produzierten "Polizeiruf 110" um die Ermittler Alexander Bukow und Katrin König - gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau - erhält den Filmpreis Roland des Krimifestivals "Tatort Eifel". Die Auszeichnung wird im September übergeben.

Bild vergrößern
Alexander Bukow (Charly Hübner) und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) ermitteln seit neun Jahren im Rostocker "Polizeiruf 110".

In den vergangenen Jahren gab es für den Rostocker Polizeiruf zahlreiche Preise - etwa den Grimme- und den Bayerischen Filmpreis. Jetzt kommt mit dem der Roland-Filmpreis des Krimifestivals «Tatort Eifel» ein weiterer hinzu. Das Krimifestival feiert in diesem Jahr Jubiläum - zum 10. Mal treffen sich in Rheinland-Pfalz Tausende Krimifreunde. Zur Jury des Festivals gehört auch der künstlerische Leiter des Kultursommers Rheinland-Pfalz Jürgen Hardeck. "Wir suchen in der Jury nach Preisträgern, die dem Genre Kriminalfilm in inhaltlicher oder filmästhetischer Weise wesentliche neue Impuse gegeben haben. Wir haben seit 2010 - als diese Reihe gestartet wurde - schon oft über den 'Polizeiruf 110' aus Rostock diskutiert. Er war schon oft in der Favoritenrolle", erklärt Hardeck. "Nun haben wir uns einstimmig in der Jury für diesen 'Polizeiruf' ausgesprochen, weil er unserer Ansicht nach die Tradition des deutschen Kriminalfilms wunderbar mit innovativen, neuen Ideen und Perspektiven verbindet."

Ausgezeichnet wird die gesamte Rostocker "Polizeiruf"-Reihe

Der Preis geht nicht an eine bestimmte Rostocker "Polizeiruf"-Folge, sondern an die Reihe insgesamt. "Es geht um die bislang 19 Folgen, die wir uns auch alle angeschaut haben", sagt Hardeck und lobt auch die Redaktion, Produktion und Regie. "Nicht nur die beiden Hauptdarsteller Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau sind sehr überzeugend, sondern auch das gesamte Polizei-Team drumherum. Das ist eine Gemeinschaftsleistung, in der nicht einzelne Folgen oder einzelne Personen für uns herausstechen. Wir wollten die Reihe insgesamt und alle, die daran beteiligt sind, auszeichnen."

Preis wird am 21. September übergeben

Neben Jürgen Hardeck gehören auch der Schauspieler Dietmar Bär sowie der Regisseur Hajo Gies der Jury an. Der diesjährige Roland wird im Rahmen des Krimifestivals "Tatort Eifel" am 21. September verliehen. Bisherige Preisträger des Roland waren unter anderen der Regisseur Jürgen Roland - nach ihm ist die Auszeichnung benannt -, die Schauspieler Götz George, Matthias Brandt, Senta Berger und die Krimiserie "Mord mit Aussicht".

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 06.06.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

51:09
NDR Info