Stand: 14.03.2018 16:23 Uhr

Ein Grimme-Preis geht ins Wendland

Der Dokumentarfilm "Ab 18! Du warst mein Leben" von Autorin und Regisseurin Rosa Hannah Ziegler erhält einen Grimme-Preis. Der Film ist eine Produktion der Wendländischen Filmkooperative und wurde im Rahmen der 3sat-ZDF-Reihe "Ab 18!" im November bei 3sat gesendet.

"Film tut beim Sehen weh"

Die Jury bezeichnet das Werk als "bedrückendes Kammerspiel ohne Komfortzone". Der Film tue beim Sehen weh. "Zieglers Bildsprache ist bewusst formal streng und direkt", urteilt die Jury: "Reduziert, fast minimalistisch. Und stimmig."

Schwierige Begegnung von Mutter und Tochter

"Ab 18! Du warst mein Leben" zeigt das Wiedersehen einer Mutter mit ihrer Tochter nach vielen Jahren der Entfremdung. Die Mutter war heroinabhängig, die Tochter wurde vom Jugendamt aus der Familie herausgeholt. Ihre Kindheit war geprägt von Vernachlässigung, Gewalt und Isolation. Dennoch wagen sie und ihre Mutter ein Treffen nach langer Zeit - vor der Kamera.

Die Grimme-Preise werden am 13. April in Marl (Nordrhein-Westfalen) verliehen.

Weitere Informationen
Das Erste: Panorama

Panorama gewinnt Grimme-Preis

Das Erste: Panorama

Die Panorama Familie gewinnt für ihre Berichterstattung zum G20-Gipfel den Grimme-Preis für journalistische Leistung. (14.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.03.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Kultur

07:19
Lieb & Teuer

Alben mit Autogrammen von Weltstars

18.11.2018 16:00 Uhr
Lieb & Teuer
26:29
NDR Kultur

"Demokratien sterben heute schleichend"

17.11.2018 18:00 Uhr
NDR Kultur