Der Ausgräber Basil Brown (Ralph Fiennes) und Edith Pretty (Carey Mulligan) sitzen im Wohnzimmer - Szene aus dem Historienfilm "Die Ausgrabung" © Larry Horricks / Netflix 2021

"Die Ausgrabung": Simon Stones doppeltes Spiel mit dem Tod

Stand: 03.02.2021 15:43 Uhr

Kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges findet der Archäologe Basil Brown im Osten Englands ein angelsächsisches Schiffsgrab. Der Film "Die Ausgrabung" ist seit dem 29. Januar bei Netflix zu sehen.

von Hartwig Tegeler

Edith Pretty ist schlicht neugierig auf das, was sich verbergen könnte unter den achtzehn Hügel auf ihrem Anwesen in Sutton Hoo.

Mrs. Pretty: "Womit haben wir es zu tun? Haben Sie eine Vermutung?"
Mr. Brown: "Ich würde auf Grabhügel tippen. Wir dürften auf dem Friedhof von jemandem stehen. Aus der Wikingerzeit. Ist vielleicht sogar älter.“

Ralph Fiennes spielt Archäologen Basil Brown

Basil Brown beginnt zu graben. Ralph Fiennes spielt den Archäologen mit Weste, Schlips und Pfeife im Mund. Und tatsächlich stößt er in den Überresten eines Schiffes aus angelsächsischer Zeit auf das Grabmal eines Herrschers aus dem Frühmittelalter und einen bedeutenden Goldschatz. 

Dieser Fund aus dem Jahr 1939 gilt als bedeutende archäologische Entdeckung. Im Film "Die Ausgrabung" geht es jedoch nur auf den ersten Blick um Archäologie. Die Ausgrabung im Osten Englands ist zwar der Ausgangspunkt des Films, aber das ist das Rahmengefüge im Film des australisch-schweizerischen Regisseurs Simon Stone.

Weitere Informationen
Lothar (Jens Harzer) führt seinen Hund in einen Zwinger und redet mit Lina (Leona Schübel) © ARD/WDR/Gordon Timpen, SMPSP

Mediathek-Tipps: Skurrile Komödien in der ARD und bei 3Sat

Abgefahrene Handlung, skurrile Situationskomik: Die drei Komödien "Hit Mom", "Riskante Patienten" und "Ruhe! Hier stirbt Lothar". mehr

Simon Stones reflektiert Leben und Tod

Der Ausgräber Basil Brown (Ralph Fiennes) und Edith Pretty (Carey Mulligan) stehen vor einem Haus - Szene aus dem Film "Die Ausgrabung" © Larry Horricks / Netflix 2021
Edith Pretty (Carey Mulligan) und Basil Brown (Ralph Fiennes) blicken in eine ungewisse Zukunft. Ediths Krankheit und der zweite Weltkrieg machen den beiden zu schaffen.

Denn mit jeder Schicht Erde, die Basil Brown abträgt, enthüllt auch Stones Film eine weitere Schicht über den Umgang der Menschen mit dem Tod. In der Vergangenheit - denn da sind die Toten in den Hügelgräbern, die hier vor ewigen Zeiten begraben wurden - aber auch in der Gegenwart des Zweiten Weltkriegs, der in diesen ersten September-Tagen des Jahres 1939 beginnt. Außerdem ist Edith Pretty, gespielt von Carrey Mulligan, die Landbesitzerin und begeisterte Hobby-Archäologin todkrank. Ihr kleiner Sohn Robert ist verzweifelt, weil er ihr nicht helfen kann. Und schließlich gibt es da noch Peggy, die junge Ehefrau eines Archäologen vom British Museum, deren Vertreter sich den Goldschatz einverleiben wollen. Peggy, gespielt von Lily James, wird sich freimachen aus ihrer dumpfen Ehe.

"Die Ausgrabung": Hauptdarstellende tragen den Film

Die Geschichten um die Ausgrabungsstätte herum verdichten sich zusammen mit den betörenden Bildern der weiten Hügellandschaft und dem elegischen Soundtrack zu einem großen Gemälde über das Leben und den Tod und den Umgang der Menschen damit. So wird Simon Stones "Die Ausgrabung" zu einer schönen, nachdenklichen wie meditativen Reflexion über die Vergänglichkeit. Getragen von den Hauptdarstellenden Ralph Fiennes, Carey Mulligan und Lily James.

Weitere Informationen
Szene aus dem Film "Der Rausch" - von Thomas Vinterberg © Henrik Ohsten / 2020 Zentropa Entertainments3 ApS, Zentropa Sweden AB, Topkapi Films B.V. & Zentropa Netherlands B.V Foto:  Henrik Ohsten

Filmperlen wie die Oscar-Hoffnung "Der Rausch" bald im Kino?

Viele Filme warten auf die Öffnung der Kinos: Unter anderem James Bond, eine Beatles-Doku und "Matrix 4" sollen 2021 starten. mehr

Adarsh Gourav vor einem Lokal in einer Filmszene aus "The White Tiger" © Netflix

"The White Tiger": Ramin Bahranis brutales Gesellschaftsbild

In seinem Film "The White Tiger" wirft Regiesseur Ramin Bahrani einen unbestechlichen Blick auf die indische Oberschicht. mehr

Timothée Chalamet flieht im Kinofilm "Dune" von Denis Villeneuve, der 2021 starten soll, vor einem Monster im Sand © 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. Foto: Chiabella James

Wegen der Corona-Krise: Exklusiv-Filmstart der Kinos wackelt

Das Filmstudio Warner Bros. will im kommenden Jahr 17 große Filme zeitgleich auf Streaming-Diensten starten lassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Filme | 28.01.2021 | 06:20 Uhr

Mehr Kultur

Porträt des Schriftstellers Hans Fallada © picture-alliance / dpa Foto: Bifab

"Lilly und ihr Sklave": Unbekannte Fallada-Erzählungen erscheinen

Jetzt erscheinen die zufällig in einer Gerichtsakte gefundenen, bisher unveröffentlichten Erzählungen von Hans Fallada. mehr