Ballettschülerinnen sitzen nach dem Training auf dem Fußboden eines Saals von John Neuemeiers Ballettschule in Hamurg. © NDR

John Neumeiers Ballettschule nimmt Kinder aus der Ukraine auf

Stand: 13.05.2022 18:55 Uhr

Zehn Kinder und Jugendliche aus der Ukraine wohnen und trainieren in John Neumeiers Ballettzentrum im Hamburger Stadtteil Hamm. Sponsoren aus der Stadt übernehmen die Kosten.

von Svea Eckert

Khrystyna Vaskovska aus Kiew tanzt, seit sie fünf Jahre alt ist. Ballerina ist ihr Traumberuf. Sie lebt ein gewöhnliches Teenagerleben, dann kommt der Krieg. "Als am Morgen des 24. Februars alles anfing, haben wir innerhalb von fünf Minuten unsere Sachen gepackt und sind losgefahren", erzählt die 14-Jährige. 

Neustart für Ukrainer an der Ballettschule des Hamburg Ballett

Khrystyna flieht mit der Mutter, der Vater bleibt zurück. Erst mit dem Bus nach Rumänien, dann nach Polen zur Patentante. Von dort schickt sie eine Mail an die Ballettschule in Hamburg, zusammen mit Aufnahmen, die sie von sich beim Tanzen macht. Sie hofft, dass sie aufgenommen wird - und es klappt. 

Seit vier Wochen darf die junge Tänzerin jetzt im Ballettzentrum Hamburg trainieren und wohnen. Hamburger Sponsoren übernehmen die Kosten. Insgesamt hat die Ballettschule zehn Kinder und Jugendliche aus der Ukraine aufgenommen und auf ihre unterschiedlichen Ballettklassen verteilt.

John Neumeier: "Tanz ist eine humane Kunst" 

John Neumeier, Ballettdirektor und Chefchoreograf der Compagnie beim Hamburg Ballett, steht vor einer Pressekonferenz im Ballettzentrum. © picture alliance/dpa | Christian Charisius
Hamburgs Ballettdirektor John Neumeier setzt sich seit Jahrzehnten für den künstlerischen Austausch zwischen Russland, China und dem Westen ein.

Hamburgs Ballettdirektor John Neumeier hat die Ballettschule 1978 ins Leben gerufen. Seit 1989 ist sie im Ballettzentrum Hamburg im Stadtteil Hamm untergebracht. Für ihren Leiter war es klar, dass seine Einrichtung helfen musste. "Tanz ist eine humane Kunst", so Neumeier. "Es darf keine Grenzen geben, um anderen damit zu helfen. Und gerade für diese Kinder muss man etwas tun."

In der Ballettschule wohnen und trainieren Kinder und Jugendliche aus vielen Ländern - auch aus Russland. Auf die Frage, ob sich die russischen Tänzerinnen und Tänzer mit jenen aus der Ukraine verstehen, antwortet Neumeier: "Ja - warum sollte sich das jetzt ändern?" Und er fügt hinzu: "Ich habe 60 Jahre dafür gearbeitet, eine Verbindung zwischen Russland und dem Westen herzustellen. Das ist nun infrage gestellt - aber auf politischer, nicht auf menschlicher Ebene." 

Internatsleben mit neuen Freundinnen 

In ihrer Ballettklasse trainiert Khrystyna zwei Stunden am Tag, sechs Tage die Woche. Ansonsten sind ihre Tage geprägt vom Internatsleben mit gewöhnlichem Schulunterricht und Freizeit. Mittlerweile hat die junge Ukrainerin hier neue Freundinnen gefunden - und vielleicht auch so etwas wie eine zweite Heimat.

 

Weitere Informationen
John Neumeier im Porträt © picture alliance/dpa | Christian Charisius

John Neumeier: Er hat Hamburg zur Ballett-Metropole gemacht

Der gebürtige US-Amerikaner ist seit einem halben Jahrhundert Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hamburg Balletts. mehr

John Neumeier lächelt in die Kamera © picture alliance/dpa | Georg Wendt Foto: Georg Wendt

Villa am Mittelweg: Hamburg bekommt ein Ballettinstitut

In dem Haus soll die weltweit einzigartige Sammlung von Hamburgs Ballettintendant John Neumeier gezeigt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

DAS! | 11.05.2022 | 18:45 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Tanz

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Roberto Cavalli © picture-alliance/ dpa Foto: Sergej Uzakov

Modewelt trauert um Designer Roberto Cavalli

Schlangenleder und Tigerfell - "Animal Prints" waren Roberto Cavallis Markenzeichen. Nun ist der Designer im Alter von 83 Jahren gestorben. mehr