Im Vordergrund ein Feld mit Sonnenblumen, im Hintergrund ein qualmendes Atomkraftwerk. © Photocase Foto: Schlick

Baba Dunjas letzte Liebe

Sendung: Hörspiel | 08.12.2021 | 20:03 Uhr | von Alina Bronsky
54 Min | Verfügbar bis 02.12.2022

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Alina Bronsky.

Tschernobyl, fast 30 Jahre nach dem atomaren Supergau vom 26. April 1986: das kontaminierte Gebiet ist immer noch No-Go-Area, niemand will hier wohnen, außer einer kleinen Gemeinschaft alter, sterbenskranker Sonderlinge. Wasser gibt es aus dem Brunnen, Elektrizität nur an guten Tagen, Telefone funktionieren nicht und manchmal kommt ein Toter auf einen Plausch vorbei. Die 80-jährige Baba Dunja, gewissermaßen das Herz dieser Kauz-Kolonie, schreibt seit Jahren Briefe an ihre Tochter Irina nach Deutschland und denkt in zärtlichen Bildern an ihre Enkelin, die sie noch nie gesehen hat.

Mit: Barbara Nüsse, Marianne Sägebrecht, Stephan Schad, Peter Striebeck, Wolf-Dietrich Sprenger, Kathrin Wehlisch, Peter Maertens, Brigitte Janner, Achim Buch, Anne Weber, Anton Pleva u.v.a..

Komposition: Jean-Boris Szymczak.
Technische Realisation: Corinna Gathmann, Joachim Henning und Sebastian Ohm.
Regieassistenz: Anne Abendroth.
Bearbeitung und Regie: Anja Herrenbrück.
Dramaturgie: Susanne Hoffmann.
Produktion: NDR 2016.

Verfügbar bis 02.12.2022.
ndr.de/radiokunst

Im Vordergrund ein Feld mit Sonnenblumen, im Hintergrund ein qualmendes Atomkraftwerk. © Photocase Foto: Schlick

Baba Dunjas letzte Liebe

Im verseuchten Tschernobyl lebt eine kauzige Kolonie von Alten. Ihr Herz ist die 80-jährige Baba Dunja, die zärtliche Briefe an ihre nie gesehene Enkelin schreibt. mehr

Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box. mehr