Das Forum

Wo einst 34 Massengräber lagen

Donnerstag, 19. Juli 2018, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Deutsch-weißrussische Erinnerungsstätte am NS-Vernichtungsort Maly Trostenez
Ein Feature von Irene Dänzer-Vanotti

Bild vergrößern
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hielt eine bewegende Rede zur Eröffnung der Gedenkstätte.

Es war die größte Stätte des Holocausts auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion: In dem Dorf Maly Trostenez bei Minsk wurden mehrere Zehntausend Juden ermordet, darunter viele aus Deutschland.

Eine kleine Gruppe von Deutschen und Weißrussen, darunter Mitglieder der wieder entstandenen jüdischen Gemeinschaften des Landes, haben jahrelang auf den Bau einer weißrussisch-deutschen Gedenkstätte in Maly Trostenez hingearbeitet, die Ende Juni eingeweiht wurde. Sie soll nicht nur der gemeinsamen Erinnerung, sondern auch der Arbeit an der Zukunft dienen.

Das Manuskript der Sendung zum Herunterladen