Stand: 24.12.2017 23:59 Uhr

Heiligabend ging wieder der "Gruß an Bord"

Bild vergrößern
Viele Seeleute weltweit verbringen die Weihnachtstage fernab der Heimat an Bord ihrer Schiffe.

Es ist eine gute Tradition im Norddeutschen Rundfunk: Auch in diesem Jahr hat der NDR an Heiligabend in der Radiosendung "Gruß an Bord" Nachrichten an Seeleute in aller Welt - und Grüße der Schiffsbesatzungen in ihre Heimat. Der "Gruß an Bord" war zum ersten Mal an Weihnachten 1953 im Radio zu hören. Damit gehört die NDR Info Sendung zu den ältesten Radiosendungen, die auf der Welt noch ausgestrahlt werden.

Die Weihnachtsgrüße für 2017 wurden bei zwei Veranstaltungen in der Adventszeit im Kulturspeicher in Leer und in der Hamburger Seemannsmission "Duckdalben" aufgezeichnet. Angehörige und Freunde hatten dort die Möglichkeit, ihren Lieben auf See ein frohes Fest und ein gutes, neues Jahr zu wünschen. Einen Mitschnitt der "Gruß an Bord"-Sendung finden Sie zum Nachhören auf dieser Seite - aus rechtlichen Gründen allerdings ohne große Teile der Musikeinspielungen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Gruß an Bord | 24.12.2017 | 20:05 Uhr

"Gruss an Bord" in der NDR Mediathek

03:18

"Gruß an Bord": Botschaften in die Ferne

23.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Mehr zur Sendung "Gruss an Bord"

Die Köpfe hinter der Sendung

Die NDR Traditionssendung "Gruß an Bord" moderieren an Heiligabend 2017 Regina König, Ocke Bandixen, Jessica Schlage und Andreas Kuhnt. Hier finden Sie Infos zum Team. mehr