Das Glocken-Archiv von Hamburg (stumm)

Sendung: Berichte vom Tage | 04.05.1960 | 00:00 Uhr 3 Min

Im Zweiten Weltkrieg ließen die Nationalsozialisten die meisten Glocken einziehen, um das Metall der Kriegsindustrie zuzuführen. Am Sammelplatz im Hamburger Hafen wurden viele dieser Glocken fotografiert und auf Karteikarten beschrieben. Diese Kartei wird im Jenisch-Haus von Archivarin Dr. Rotthause gepflegt. (1966 ging sie an das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg)

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/geschichte/ndr_retro/Das-Glocken-Archiv-von-Hamburg-stumm,berichtevomtage828.html