Die Ernährungs-Docs

Folge 50: Diabetes Typ 2, Hashimoto und Gastritis A, Sodbrennen

Montag, 17. Januar 2022, 21:00 bis 21:45 Uhr
Mittwoch, 19. Januar 2022, 06:35 bis 07:20 Uhr

Essen als Medizin: Die "Docs" zeigen, was man mit bewusster Ernährung erreichen kann - diesmal bei Diabetes Typ 2, den Autoimmunkrankheiten Hashimoto und Gastritis A sowie bei Sodbrennen.

Weitere Informationen
Die Ernährungs-Docs: Jörn Klasen © NDR Foto: Moritz Schwarz

Chat mit Dr. Jörn Klasen

Ernährung bei Diabetes Typ 2, Hashimoto mit Gastritis und Sodbrennen. Dr. Jörn Klasen beantwortet nach der Sendung Ihre Fragen im Chat. mehr

Diabetes Typ 2: Bewusster essen statt Insulin spritzen

Frau sitzt am Küchentisch und führt Ernährungstagebuch. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Anders essen: Margit G. nimmt ihr Leben neu in die Hand.

Margit G. aus Heiligenhafen hat Diabetes Typ 2. Nachdem die große Liebe der 66-Jährigen gestorben ist, hat sie ihren Lebensmut verloren und isst gegen die Trauer an. Mit verheerenden Folgen: Sie wird zuckerkrank und legt immer weiter an Gewicht zu. Seit der Diabetes-Diagnose vor zehn Jahren 40 Kilogramm. Ihr aktuelles Gewicht von 132 Kilogramm belastet die Kreuzfahrtleiterin sehr. Diabetologe Matthias Riedl teilt ihre Sorgen: "Neben Übergewicht und Diabetes haben Sie auch eine Fettleber, Gicht, erhöhte Blutfettwerte, chronische Bronchitis und Arthrose." Ein radikaler Neuanfang ist nötig. Das bedeutet konkret: Alles auf Null, Ernährung und auch Insulin. Matthias Riedl will das Insulin durch ein modernes Diabetes-Medikament ersetzen, das auch beim Abnehmen helfen soll. Und er setzt auf einen besonderen Ernährungsplan: Los geht es mit Haferbrei an drei Tagen. Wird Margit G. die Umstellung schaffen?

Wie entzündungshemmendes Essen Autoimmunerkrankungen bessert

Ernährungs-Docs Jörn Klasen und Schornsteinfegerin Denise J. sitzen im Auto. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Kaum Zeit für Pausen: Jörn Klasen begleitet Schornsteinfegerin Denise bei der Arbeit.

Das Immunsystem von Denise J. spielt verrückt. Ihr Abwehrsystem ist fehlgeleitet, richtet sich gegen den eigenen Körper und schädigt ihre Organe. Die 25-Jährige aus Delmenhorst leidet an der Autoimmunerkrankung Hashimoto und einer autoimmunen Gastritis, also Magenschleimhautentzündung. Ihre Arbeit als Schornsteinfegerin kann sie damit kaum noch bewältigen. Täglich hat sie mit Müdigkeit, Magenschmerzen und Durchfällen zu kämpfen. Ernährungs-Doc Jörn Klasen will helfen und entwickelt einen Plan: "Ganz wesentlich ist die chronische Entzündung, und die gehen wir über die Ernährung an." Ab sofort soll Denise J. antientzündlich und magenschonend essen. Konkret bedeutet das für sie: Verzicht auf Weizen, Gluten, Kuhmilch, Koffein, Schweinefleisch und Zucker. Für einen jungen Menschen eine besondere Herausforderung. Kann Denise J. sie meistern?

Sodbrennen besiegen mit "Flexi-Carb" und ausreichend Proteinen

Symbol eines Gedecks mit der Aufschrift "flexicarb". © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Kohlenhydrate nur nach Bedarf - so lautet Silja Schäfers Tipp für Horst B.

Mit schlimmen Beschwerden hat auch Horst B. aus Oersberg bei Kappeln schon jahrelang zu kämpfen. Der 61-Jährige leidet unter starkem Reflux, dem Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre. Übelkeit, extremes Sodbrennen und Erbrechen sind die Folge. Seine Frau Monika macht sich große Sorgen: "Regelmäßig schießt er nachts hoch, sitzt senkrecht im Bett und kriegt keine Luft." Für beide ein Albtraum. Der Schleswig-Holsteiner braucht dringend Hilfe, das sieht Ernährungs-Doc Silja Schäfer auf den ersten Blick. Sein ausgeprägter Bauch spielt eine entscheidende Rolle: "Der Druck im Bauch sorgt dafür, dass der Mageninhalt erst recht nach oben gedrückt wird", erklärt sie dem Ehepaar. Doch nicht nur das: Bei einer Blutuntersuchung stellt die Allgemeinmedizinerin auch einen Prädiabetes fest. Künftig soll Horst B. sich nach der Flexi-Carb-Methode ernähren, anstelle von Fleisch Gemüse essen und sich seine geliebten Kohlenhydrate durch Sport verdienen. Und zu jeder Mahlzeit Eiweißhaltiges zu sich nehmen, denn Proteine führen zur Ausschüttung von Gastrin, das den Magenschließmuskel stärkt und so den Reflux verringert. Wird Horst B. die strengen Vorgaben der Ernährungs-Docs umsetzen können?

Weitere Informationen
Verschiedene gesunde Lebensmittel und eine Schürze der Ernährungs-Docs liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Claudia Timmann

Ernährungstherapie: Iss Dich gesund!

Welche Lebensmittel wirken sich bei meinen Beschwerden günstig aus, und wo heißt es eher: Finger weg? mehr

Frau steht auf einer Waage und hält einen Doughnut und einen Apfel in den Händen © Fotolia.com Foto: Maksymiv Iurii

Ernährungsumstellung - der Weg zu mehr Wohlbefinden

Bei einer Ernährungsumstellung geht es darum, krankmachende Gewohnheiten durch gesündere zu ersetzen. mehr

Collage: Lebesmittel auf bunten Feldern - Obst und Gemüse, danenebn Hülsenfrüchte, Fisch und Fleisch, darunter Brot und Kartoffeln , daneben Süßigkeuten. © NDR

THWK-Liste: Ernährungsleitfaden (PDF)

Die "Diabetes-Bibel": was man wie häufig essen sollte - auf einen Blick Download (167 KB)

Kamera
Moritz Schwarz
Oliver Zydek
Julian Ringer
Matthias Wittkuhn
Schnitt
Julian Ringer
Marc Canham
Maren Großmann
Ton
Christian Callsen
Maik Farkas
Max Kielhauser
Sebastian Jung
Requisite
Christina Harms
Producer
Eliana Wessel
Mitarbeit
Frederik Brand
Bildtechnik
Oliver Stammel
Grafik
Thomas Israel
Michael Lübben
Tonmischung
Pierre Brand
Sascha Prangen
Musik
Oliver Heuss
Sprecher/in
Clemens Gerhard
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Frederik Keunecke
Hubert Marady (nonfictionplanet)
Redaktion
Susanne Brockmann
Claudia Gromer-Britz
Friederike Krumme
Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
C. Gromer-Britz, F. Krumme

Aktuell informiert

Newsletter © panthermedia Foto: Stuart Miles

Newsletter der Ernährungs-Docs

Lassen Sie sich per E-Mail über die kommende Sendung, die Empfehlungen der Docs und über leckere gesunde Rezepte informieren. mehr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

3nach9 02:25 bis 04:40 Uhr