Die deutschen Teamsprinterinnen bei der Bahn-WM in Roubaix © picture alliance/dpa/AFP Foto: Francois Lo Presti

Friedrich, Hinze und Grabosch holen Gold im Teamsprint bei Bahnrad-WM

Stand: 21.10.2021 08:11 Uhr

Gold und dreimal Weltrekord! Die beiden Norddeutschen Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze haben zusammen mit Pauline Grabosch bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Roubaix gesiegt und den deutschen Titel von der WM 2020 in Berlin damit erfolgreich verteidigt.

Am Mittwochabend bezwang das Teamsprint-Trio des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) im Finale in der Weltrekordzeit von 46,064 Sekunden Russland (46,718), nachdem es zuvor bereits zwei Weltrekorde in der Qualifikation und der ersten Runde geschafft hatte. Bronze ging an Großbritannien (48,059).

Hinze: "Das fühlt sich großartig an"

"Das fühlt sich großartig an. Ich bin sehr stolz, dass wir dreimal Weltrekord gefahren sind und das Trikot wieder erobern konnten. Heute war wieder die Leichtigkeit da", sagte die Hildesheimerin Hinze nach dem Triumph. Grabosch, die aus Magdeburg stammt, ergänzte: "Wir sind heute das erste Mal wirklich richtig zusammengefahren. Wir wissen, wo unsere Stärken sind. Wir waren die letzten Weltmeisterinnen zu zweit - jetzt sind wir die ersten Weltmeisterinnen zu Dritt. Wahnsinn."

Der Teamsprint der Frauen wurde zum ersten Mal bei einer WM mit drei statt zwei Fahrerinnen ausgetragen. Bei der WM in Berlin im vergangenen Jahr hatte Hinze zusammen mit Grabosch triumphiert. Bei den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer holte Hinze mit der Mecklenburgerin Friedrich Silber. Dort fuhren ebenfalls noch Duos.

Weitere Medaillenchancen im Sprint und Keirin

Hinze hatte sich bei der Heim-WM vor eineinhalb Jahren zur Dreifach-Weltmeisterin gekrönt, weil sie auch im Sprint und im Keirin Gold holte. In Roubaix will sie wieder in allen drei Disziplinen an den Start gehen. Bei der EM im schweizerischen Grenchen war die 24-Jährige nicht dabei gewesen. Auch weil sie in Tokio schwer mit der Erwartungshaltung zu kämpfen gehabt und aus ihrer Sicht fehlenden Anerkennung gehadert hatte.

Weitere Informationen
Bahnrad-Weltmeisterin Emma Hinze © imago images/Mausolf

Emma Hinze bei Bahnrad-WM: Kampf um Medaillen und Anerkennung

Die dreifache Weltmeisterin hatte zuletzt bei Olympia Silber geholt, fühlte ihre Leistung aber nicht genug wertgeschätzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 20.10.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Jubel bei den Profis vom FC St. Pauli © IMAGO / KBS-Picture

Herbstmeister FC St. Pauli im Datencheck: So reicht es für den Aufstieg

Kontrollierte Offensive à la Rehhagel garniert mit Kreativität und "Dosenöffnern" wie Burgstaller und Kyereh: Im System St. Pauli läuft vieles richtig gut. mehr