Sendedatum: 10.11.2012 15:00 Uhr  | Archiv

Reimann zum HSV - Schulte übernimmt St. Pauli

Helmut Schulte als Trainer des FC St. Pauli im Jahr 1988 © picture-alliance / dpa
St.-Pauli-Trainer Helmut Schulte 1988.

Coach Willi Reimann verlässt am 11. November 1987 den FC St. Pauli und wechselt zum großen Nachbarn Hamburger SV, für den er von 1974 bis 1981 gespielt hatte. St. Pauli bekommt einen sechsstellige Ablöse und den talentierten Abwehrspieler Jens Duve. Reimanns Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Helmut Schulte, der mit 30 Jahren jüngster Coach im bezahlten Fußball ist. Schulte war 1984 im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme nach Hamburg gekommen. Zunächst arbeitete er als Jugendtrainer, später wurde er von Michael Lorkowski zum Assistenten befördert. Der Einstand für Schulte als Chefcoach verläuft perfekt: Mit 6:1 siegt St. Pauli in Oberhausen. Reimanns HSV gewinnt 1:0 gegen Köln.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 10.11.2012 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die HSV-Spieler verabschieden sich von den Fans. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

0:2 gegen Hertha BSC: HSV verpasst Bundesliga-Aufstieg

Die Hamburger konnten am Montagabend im Relegations-Rückspiel nicht an ihre gute Leistung beim 1:0-Sieg in Berlin anknüpfen. mehr