Maximilian Beier (Mitte) jubelt über sein Tor gegen Hansa Rostock © Imago / Jan huebner

Vierter Sieg in Folge: Hannover 96 gewinnt auch bei Hansa Rostock

Stand: 04.09.2022 15:26 Uhr

Hannover 96 hat im Zweitliga-Nordduell bei Hansa Rostock seinen Höhenflug fortgesetzt. Die Fußballer von der Leine gewannen am Sonntag mit 1:0 (1:0) im Ostseestadion. Für Hansa ist es die zweite Niederlage in Folge.

von Martin Schneider

In einem umkämpften Spiel ohne viele Highlights entschied ein Elfmeter die Partie zugunsten der Niedersachsen, die damit ihren vierten Sieg in Folge feierten. In der Tabelle klopft Hannover oben an und macht einen Sprung auf Rang fünf. Hansa kassierte nach zuvor zwei Siegen vor heimischer Kulisse nun wieder eine ärgerliche Pleite und fällt mit neun Zählern aus sieben Spielen auf Rang elf ab.

"Wir müssen mindestens mit einem Punkt dastehen, wenn nicht sogar mit drei. Wenn du vorne das Ding nicht machst, darfst du es hinten nicht kassieren", sagte Hansa-Keeper Markus Kolke nach dem Spiel dem NDR. Sein Gegenüber Ron-Robert Zieler sprach ebenfalls von einem engen Spiel, in dem die 96er "füreinander gekämpft haben".

Hannover trifft auf robuste Rostocker

Die Rostocker machten den spielerisch besseren Gästen das Leben in der ersten Hälfte schwer, stellten die Räume zu und verteidigten leidenschaftlich im Kollektiv. Dabei halfen die unter der Woche frisch verpflichteten Rick van Drongelen und Anderson Lucoqui mit, die es in die Startelf schafften. 96 biss sich lange die Zähne an den Mecklenburgern aus. Phil Neumann prüfte Hansa-Keeper Marcus Kolke mit einem Fernschuss (35.), der zu zentral und ungefährlich war - das war die erste Torannäherung der Gäste.

Hansa offensiv zu harmlos

Die Kehrseite von Hansas zweikampforientierter, defensiver Spielanlage war, dass die Kogge selten über die Mittellinie kam. Einzelne Konterversuche bei Ballverlusten der Niedersachsen kamen selten über den Ansatz hinaus, Hannover arbeitete ebenfalls gut nach hinten. Kurz vor der Pause hatte Ryan Malone allerdings aus dem Nichts die Führung für Hansa auf dem Fuß, doch Havard Nielsen konnte abblocken (38.).

Beier sicher vom Punkt

Drei Minuten später stand Malone erneut im Mittelpunkt. Der Abwehrspieler foulte im Strafraum Hannovers Maximilian Beier (41.), die Situation bedurfte keiner weiteren Diskussion. Den fälligen Strafstoß der "Roten" führte der Gefoulte selbst aus - und verwandelte sicher zum 1:0 (42.). Die Pausenführung der Gäste war angesichts der Spielanteile verdient.

"Heute war vielleicht nicht ganz so gut, wie die letzten Spiele - aber wir haben gewonnen. Das war ein Arbeitssieg." 96-Keeper Ron-Robert Zieler

Rostocks bäumt sich auf, Hannover schwimmt

Nach dem Seitenwechsel verlagerte die Kogge den Fokus von Physis auf Fußball spielen und hatte eine Druckphase. Erst schoss Svante Ingelsson (55.) knapp daneben, dann Kay Pröger (59.) über das Tor und schließlich scheiterte Malone (61.) mit einem Kopfball an Ron-Robert Zieler. Hannovers Abwehr stand nicht mehr sicher und konnte dem Druck der Gastgeber kaum etwas entgegnen.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

In der 64. Minute schoss der emsige Pröger erneut aufs Tor, doch wieder ging der Ball knapp am Gehäuse vorbei. Fünf Minuten später scheiterte der Stürmer mit einem Flachschuss abermals an Zieler - das hätte der Ausgleich sein müssen und der wäre mittlerweile verdient gewesen.

Hansa verzweifelt an seiner Chancenverwertung

Mit viel Glück überstanden die Gäste allerdings diese Phase und sorgten in der Folge für etwas Entlastung. Fabian Kunze hatte in der 71. Minute das 2:0 auf dem Fuß, konnte Kolke aber nicht überwinden.

"Fußball ist nicht gerecht, sondern ein Ergebnissport. Und somit hat Hannover gewonnen." Hansa-Torwart Markus Kolke

In der Schlussphase spielte sich das Geschehen hauptsächlich rund um das Tor der Niedersachsen ab. Hansa wollte, Hansa drückte, doch Hansa traf nicht. Ingelsson (77.) prüfte Zieler, der überragend parierte und Dennis Dressel schoss knapp am Lattenkreuz vorbei (81.). Das waren die letzten Aktionen in einem engen Spiel, das Hannover am Ende glücklich gewann.

7.Spieltag, 04.09.2022 13:30 Uhr

Hansa Rostock

0

Hannover 96

1

Tore:

  • 0:1 Beier (41., Foulelfmeter)

Hansa Rostock: Kolke - R. Malone, Fröde, van Drongelen - Neidhart, Dressel, Lucoqui (65. Schumacher) - Pröger (78. Thill), Ingelsson (78. Schröter) - Hinterseer (78. Munsy), Verhoek
Hannover 96: Zieler - Neumann, Börner, Krajnc - Muroya, Leopold (73. Schaub), F. Kunze, Köhn - Nielsen - Tresoldi (65. Besuschkow), Beier (84. Teuchert)
Zuschauer: 24500

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Coach Stefan Leitl beim Training von Hannover 96 © picture alliance/dpa | Michael Matthey

Leitls Projekt Hannover 96: runderneuert, aggressiv und erfolgreich?

Zuletzt drei Siege in Folge, am Sonntag geht es zu Hansa Rostock: Trainer Stefan Leitl leitet bei Hannover 96 eins der spannendsten Projekte in der Zweiten Liga. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 04.09.2022 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hansa Rostock

2. Bundesliga

Hannover 96

Mehr Fußball-Meldungen

Andreas Brehme © IMAGO / Imaginechina

Hamburger Fußball-Legende Andreas Brehme gestorben

Andreas Brehme ist im Alter von 63 Jahren gestorben. Er schoss Deutschland 1990 zum WM-Titel. Der Barmbeker Jung war ohnehin der Mann für die entscheidenden Momente. mehr