Ewa Pajor vom VfL Wolfsburg © IMAGO / Hübner

VfL Wolfsburg: Stürmerin Pajor verlängert bis 2025

Stand: 04.07.2022 13:35 Uhr

Eva Pajor geht noch mindestens drei weitere Jahre für die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg auf Torejagd. Die 25 Jahre alte polnische Angreiferin verlängerte ihren Vertrag beim Doublesieger vorzeitig bis 2025.

"Ewa kam als 18-Jährige zu uns und hat sich im Laufe der Zeit zu einer der weltweit besten Stürmerinnen entwickelt. Neben ihren sportlichen Qualitäten verfügt sie über eine starke Mentalität, mit der sie die Mannschaft mitreißen kann. Sie legt in allen Bereichen eine große Professionalität an den Tag und ist damit gerade für viele junge Spielerinnen ein Vorbild", erklärte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen.

Weitere Informationen
Alexandra Popp, Kapitänin des VfL Wolfsburg, wirft den DFB-Pokal in die Höhe © IMAGO / foto2press

Double trotz Umbruch: VfL-Frauen feiern ihre bemerkenswerte Saison

Mit neuem Coach und verjüngter Mannschaft gewannen die "Wölfinnen" Meisterschaft und Pokal. Am Sonntag wurde mit den Fans gefeiert. mehr

66 Tore in 83 Bundesliga-Partien

"In Wolfsburg fühle ich mich zu Hause, ich identifiziere mich voll und ganz mit der Philosophie beim VfL", sagte Pajor, die 2015 von Medyk Konin nach Niedersachsen wechselte. Seitdem lief sie in 83 Bundesliga-Partien auf, in denen sie 66 Tore erzielte. 2018/2019 wurde sie mit 24 Treffern Torschützenkönigin. Außerdem absolvierte sie 19 Spiele (16 Tore) im DFB-Pokal und 33 Einsätze (acht Tore) in der Champions League. Mit dem VfL wurde die 69-fache Nationalspielerin (46 Tore) fünf Mal deutscher Meister und gewann sieben Mal den DFB-Pokal.

Den Titelhunger hat Pajor dennoch nicht verloren: "Die Siegermentalität ist hier immer allgegenwärtig und ich möchte mit Wolfsburg weitere Titel gewinnen - alle möglichen Titel. Die Mannschaft, das Trainerteam und das Team hinter dem Team sind einfach super hier. Ich habe schon ein großes Stück meines Lebens in Wolfsburg verbracht, aber es kommt noch mehr - und ich kann es kaum erwarten!"

Weitere Informationen
Almuth Schult, Torhüterin des VfL Wolfsburg © IMAGO / Hübner

Schult kritisiert: Warum heißt es Fußball und Frauenfußball?

Die Nationaltorhüterin hat bei den Fußball-Verbänden eine Änderung der Begrifflichkeiten gefordert, um mehr Geschlechtergleichheit herzustellen. mehr

Wolfsburgs Fans zeigen eine Flagge bei der Pokalfeier, die an Junior Malanda errinert. © picture alliance Foto: Jens Wolf

VfL Wolfsburg: Vom Provinzclub in Europas Spitze

Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League - Fußballerinnen und Fußballer des VfL Wolfsburg haben nahezu alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 04.07.2022 | 14:17 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

VfL Wolfsburg

Mehr Fußball-Meldungen

Jean-Luc Dompé © Witters

HSV: Darf Neuzugang Dompé schon heute gegen Darmstadt 98 ran?

HSV-Trainer Tim Walter sieht sein Team auf einem guten Weg. In Neuzugang Jean-Luc Dompé ist der lange gesuchte Außenbahnspieler an Bord. mehr