Osnabrücks Robert Tesche (M.) und Freiburgs Robert Wagner kämpfen um den Ball. © IMAGO / osnapix

3. Liga: Osnabrück im Topspiel nur remis - Oldenburg siegt weiter

Stand: 19.03.2023 11:52 Uhr

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück ist am Sonnabend im Topspiel gegen den SC Freiburg II nicht über ein 1:1 (1:1) hinausgekommen. Der VfB Oldenburg feierte mit Neu-Coach Fuat Kilic einen wichtigen 2:1 (1:0)-Sieg bei der SpVgg Bayreuth.

Nach dem Debüt-Erfolg mit Kilic an der Seitenlinie gegen Borsussia Dortmund II am vergangenen Mittwoch holten sich die Oldenburger auch im nächsten Kellerduell einen Dreier. Durch den Sieg gegen Bayreuth kletterte der Aufsteiger zumindest vorübergehend auf Tabellenplatz 15.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Osnabrück verweilt nach der Punkteteilung gegen die Gäste aus dem Breisgau auf Rang fünf. Am kommenden Sonnabend (14 Uhr, live bei NDR.de) steht für die Mannschaft von Trainer Tobias Schweinsteiger mit dem Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim das nächste Topduell an.

"Wir haben uns richtig reingekämft und hatten zum Schluss große Chancen das Spiel zu gewinnen", sagte Schweinsteiger dem NDR. "Dann müssen wir in Mannheim den Schritt gehen."

Niemann mit Wucht aus spitzem Winkel

Die spielerisch starken Freiburger gaben an der Bremer Brücke zunächst den Ton an und gingen verdient in Führung. Vincent Vermeij besorgte nach einem schönen Angriff das 1:0 für die Gäste (18.). Osnabrück brauchte ein bisschen, um ins Spiel zu finden - dann aber richtig: In der 27. Minute setzte sich Noel Niemann über links durch und hämmerte das Leder aus spitzem Winkel zum 1:1 in die Maschen. Freiburgs Torwart Noah Atubolu war angesichts dieser Wucht machtlos.

28.Spieltag, 18.03.2023 14:00 Uhr

VfL Osnabrück

1

SC Freiburg II

1

Tore:

  • 0:1 Vermeij (18.)
  • 1:1 Niemann (27.)

VfL Osnabrück: P. Kühn - Rorig, Gyamfi, Beermann, Kleinhansl - Köhler - L. Kunze (87. Heider), Tesche - Niemann (64. Wulff), Simakala (64. Higl) - Engelhardt
SC Freiburg II: Atubolu - Fahrner (70. Lee), Rosenfelder, K. Ezekwem, Treu - Engelhardt - R. Wagner, Baur (70. Prokopenko / 88. Braun-Schumacher) - Kehl (54. J. Stark), Guttau - Vermeij
Zuschauer: 13259

Weitere Daten zum Spiel

Tesche und Higl zeigen Nerven

In der zweiten Hälfte war es ein offener Schlagabtausch. Allerdings standen beide Defensiven gut, sodass wenig Torraumszenen zustande kamen. In der 81. Minute hätte Robert Tesche den VfL allerdings in Führung bringen können, wenn nicht müssen. Nach einem verlängerten Freistoß verfehlte der Routinier am zweiten Pfosten per Kopf das Tor.

Auch die Überzahl in der Schlussphase - Freiburgs Yannik Engelhardt sah Gelb-Rot (86.) - konnten die Niedersachsen nicht ausnutzen. In der Nachspielzeit bot sich Felix Higl eine weitere große Chance, doch auch ihm versagten die Nerven.

Hasenhüttl schießt Oldenburg zum Sieg

Der VfB Oldenburg zeigt unter dem neuen Trainer Kilic hingegen Nervenstärke. Nach dem Last-Minute-Erfolg gegen Dortmund II erzielten die Niedersachsen auch gegen Bayreuth spät den Siegtreffer. Mit einem Rechtsschuss sorgte der eingewechselte Patrick Hasenhüttl in der 90. Minute für Riesenjubel beim VfB.

Zuvor hatte der Bayreuther Markus Ziereis (50.) die Führung der Gäste durch Kamer Krasniqi (38.) ausgeglichen. Am nächsten Sonnabend (14 Uhr) empfangen die Oldenburger dann Viktoria Köln.

28.Spieltag, 18.03.2023 14:00 Uhr

Bayreuth

1

VfB Oldenburg

2

Tore:

  • 0:1 Krasniqi (38.)
  • 1:1 Ziereis (50.)
  • 1:2 Hasenhüttl (90.)

Bayreuth: Petzold - Heinrich, Eder, E. Schwarz, Götz - Kirsch, Latteier (90.+1 Maderer) - Diawusie (63. Fenninger), Zejnullahu, Nollenberger - Ziereis (78. Steininger)
VfB Oldenburg: Mielitz - Möschl, L. Deichmann, Steurer, Knystock - Zietarski (82. Plautz), Krasniqi - Brand (72. Herbst), Starke (82. Appiah), Adetula (53. Schäfer) - Wegner (72. Hasenhüttl)
Zuschauer: 4300

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Zweikampf zwischen Marvin Pourie vom SV Meppen (l.) und Michael Schulz (FC Viktoria Koeln. © Imago images / Beautiful Sports

Meppen kommt nicht aus dem Keller - 1:3 bei Viktoria Köln

Der SVM hat einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf erneut verpasst und bleibt auch nach dem 28. Spieltag Tabellenschlusslicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 18.03.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

VfB Oldenburg

3. Liga

VfL Osnabrück

Mehr Fußball-Meldungen

Karlsruhes Trainer Christian Eichner © picture alliance / GES/Annegret Hilse

Kein Wechsel zu St. Pauli - Christian Eichner bleibt Trainer beim KSC

Der Coach der Karlsruher war als ein Nachfolger für Fabian Hürzeler gehandelt worden. Die Trainersuche der Hamburger geht also weiter. mehr