Meppen kommt nicht aus dem Keller - 1:3 bei Viktoria Köln

Stand: 17.03.2023 20:56 Uhr

Fußball-Drittligist SV Meppen hat einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst und bleibt auch nach dem 28. Spieltag Tabellenschlusslicht. Die Emsländer verloren am Freitagabend bei Viktoria Köln mit 1:3 (1:1) und sind unter Trainer Ernst Middendorp weiter sieglos.

von Martin Schneider

Die Partie begann mit einer Verzögerung, da von den mitgereisten Meppener Fans Pyrotechnik gezündet und auch Raketen in den Kölner Abendhimmel geschossen wurden. Schiedsrichter Mario Hildenbrand schickte die Profis zurück in den Spielertunnel, nach kurzer Wartezeit konnte bei strömendem Regen angepfiffen werden.

Meppen startet stark in die Partie

Nach dem blutleeren Auftritt unter der Woche gegen Verl präsentierte sich der SVM zu Beginn im Rheinland grundverändert und fest entschlossen, drei Punkte zu entführen. Und die Bemühungen der Emsländer wurden früh belohnt: Morgan Faßbender sprintete über den rechten Flügel und legte nach seiner Energieleistung den Ball in den Strafraum, wo Sascha Risch zum 1:0 einschob (19.).

Meißner trifft mit der ersten Kölner Chance

Meppen war weiterhin das spielbestimmende Team, versäumte es jedoch, eine höhere Führung herauszuspielen. Und es kam, wie es so häufig im Fußball kommt: Die Viktoria erzielte mit ihrem ersten gefährlichen Angriff direkt vor der Pause den Ausgeich. HSV-Leihgabe Robin Meißner traf nach einer sehenswerten Kombination der Gastgeber aus acht Metern zum 1:1 (44.). Ein aus Meppener Sicht enttäuschendes Halbzeitresultat.

SVM kassiert späte Tiefschläge

In der zweiten Hälfte agierten die Niedersachsen deutlich passiver. Köln wurde stärker und die Middendorp-Elf war ausschließlich defensiv gefordert. Entlastung? Fehlanzeige. Kölns Mike Wunderlich bot sich in der 62. Minute die Chance auf die Führung, doch der Heber des Routiniers landete auf dem Tornetz.

Die Domstädter schlossen die Meppener immer weiter ein und erneut war es Meißner, der die Gastgeber letztendlich jubeln ließ. Der Stürmer brachte mit seinem zweiten Treffer des Abends die Kölner auf die Siegerstraße (82.). Knapp zehn Minuten blieben dem SVM noch für einen Punktgewinn, doch die Gäste kamen nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor. Stattdessen sorgte Patrick Sontheimer in der Nachspielzeit mit dem 3:1 für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber.

28.Spieltag, 17.03.2023 19:00 Uhr

Viktoria Köln

3

SV Meppen

1

Tore:

  • 0:1 Risch (19.)
  • 1:1 R. Meißner (45.)
  • 2:1 R. Meißner (82.)
  • 3:1 Sontheimer (90. +1)

Viktoria Köln: Voll - Koronkiewicz, Schultz, Fritz, Handle - Saghiri (46. Siebert), Sontheimer - Risse (75. Marseiler), Wunderlich (75. A. Becker), Philipp (46. L. Dietz) - R. Meißner (90. Lankford)
SV Meppen: Domaschke - Osée, Bruno Soares (51. Mazagg), Kraulich, Dombrowka - Ballmert - Faßbender (51. Kleinsorge), Evseev (22. Vogt), Blacha (83. Hemlein), Risch (83. Eixler) - Pourié
Zuschauer: 3064

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 17.03.2023 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SV Meppen

3. Liga

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Steffen Baumgart © Witters

HSV gegen Osnabrück: "Permanenter Stress" - Koschinats Baumgart-Analyse

Der HSV will oben dranbleiben, Osnabrück unten raus: Im Zweitliga-Nordduell am Sonntag stehen beide Teams unter Druck. mehr