Oldenburgs Rafael Brand bejubelt einen Treffer. © IMAGO / Nordphoto

VfB Oldenburg feiert ersten Saisonsieg - Meppen verliert

Stand: 21.08.2022 16:19 Uhr

Fußball-Drittligist VfB Oldenburg hat am fünften Spieltag seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Aufsteiger bezwang den SC Verl mit 1:0 (1:0). Nordrivale SV Meppen unterlag dem MSV Duisburg derweil mit 0:3 (0:1).

Rafael Brand erzielte am Sonntagnachmittag im Oldenburger Marschwegstadion das goldene Tor (33.) für die Mannschaft von Trainer Dario Fossi. Die Niedersachsen zeigten im Duell mit den weiterhin sieglosen Ostwestfalen wie bereits in ihren vier Partien zuvor eine sehr leidenschaftliche Leistung. Dank äußerst disziplinierter Abwehrarbeit schlugen am Ende die ersehnten drei Punkte für die Huntestädter zu Buche.

"Es war super intensiv heute. Wir hatten so ein bisschen den Druck in den Beinen, sodass wir hier viel Schweiß liegenlassen mussten, um die drei Punkte zu holen", sagte Fossi dem NDR: "Wir wussten, dass wir irgendwann dran sind. Und so war es auch."

Brand sorgt für Oldenburger Halbzeitführung

Nachdem die Gäste in der Anfangsphase etwas druckvoller agiert hatten, ohne dabei allerdings zu einem nennenswerten Torabschluss zu kommen, hätte Kebba Badjie in der 18. Minute gleich mit der ersten Oldenburger Chance beinahe zum 1:0 für die Niedersachsen getroffen. Verls Kapitän Mael Corboz konnte den Schuss des Offensivmanns gerade noch entscheidend ablenken. Sein Schlussmann Niclas Thiede wäre wohl machtlos gewesen.

Der VfB setzte nach und wirkte in der Vorwärtsbewegung fortan etwas entschlossener als die Ostwestfalen. Der Lohn für einen couragierten Auftritt war das 1:0 durch Brand, der einen Flanke von Robert Zietarski per Direktabnahme zur Oldenburger Halbzeitführung ins kurze Eck bugsierte.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Verl nur aus der Distanz gefährlich

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Verl den Druck. Die VfB-Abwehr stand aber weiter sicher, sodass die Ostwestfalen sich des Mittels der Distanzschüsse bedienten - allerdings auch erfolglos. Den Versuch von Tom Baack wehrte Keeper Pelle Boevink zur Ecke ab (52.), und Nico Ochojski verfehlte aus rund 20 Metern knapp das Ziel (65.). Auf der Gegenseite verpasste Kamer Krasniqi zweimal das 2:0 (66., 75.). Er fand seinen Meister jeweils in Gäste-Schlussmann Thiede.

So blieb es beim knappsten aller Vorsprünge. Verl, das bis zum Strafraum mit fußballerisch feiner Klinge agierte, lief sich immer wieder in der vielbeinigen Oldenburger Abwehr fest, kam zu keiner Großchance im gesamten Spiel und muss anders als der VfB weiter auf seinen ersten Sieg warten.

5.Spieltag, 21.08.2022 13:00 Uhr

VfB Oldenburg

1

SC Verl

0

Tore:

  • 1:0 Brand (33.)

VfB Oldenburg: Boevink - Ndure, Appiah, Steurer, Plautz - Zietarski (76. L. Deichmann), Krasniqi (79. Kaissis) - Starke (79. Herbst) - Brand (76. Bookjans), Badjie - Wegner (66. Schmidt)
SC Verl: N. Thiede - Ochojski, Mikic, Stöcker, Stellwagen - Bürger (46. Klann) - Baack (76. Pululu), Corboz - Probst (60. Akono), Wolfram (60. Biondic), Grodowski
Zuschauer: 4067

Weitere Daten zum Spiel

Meppen gegen Duisburg nicht gut und im Pech

Oldenburgs Nordrivale Meppen konnte im Heimspiel gegen den MSV Duisburg nicht an seinen guten Auftritt in der Vorwoche gegen den SV Waldhof Mannheim (6:2) anknüpfen. Nach ordentlicher Anfangsphase und einer guten Chance von Samuel Abifade zum 1:0 (15.) rissen die Gäste das Zepter an sich. Die Halbzeitführung der Meidericher durch ein Eigentor von Jonas Fedl (35.) war verdient, obwohl der SVM kurz vor der Pause Pech bei einem Lattenschuss von Marvin Pourié hatte (45.+1).

Duisburg-Torwart Müller trifft aus der eigenen Hälfte

Im zweiten Abschnitt vermochten es die Niedersachsen viel zu selten, Druck auf den MSV auszuüben. Zur schwachen Offensivleistung gesellten sich Unzulänglichkeiten in der Hintermannschaft. So stand Meppens Torwart Jonas Kersken in der 65. Minute zu weit vor seinem Gehäuse und ließ einen Freistoß von Duisburgs Schlussmann Vincent Müller tief aus der MSV-Hälfte zum 0:2 passieren. Kurz darauf sorgte Moritz Stoppelkamp per Foulelfmeter für die endgültige Entscheidung (68.).

Weitere Informationen
Meppens Samuel Abifade bejubelt einen Treffer. © IMAGO / osnapix

Abifade schießt SV Meppen zum Sieg gegen Waldhof Mannheim

Der Angreifer des Fußball-Drittligisten erzielte beim 6:2-Erfolg gegen die Kurpfälzer drei Tore. mehr

Seymour Fünger (Halle, Mitte) trifft gegen Oldenburgs Torhüter Pelle Boevink. © IMAGO / Picture Point LE

Dritte Liga: Oldenburg weiter sieglos - 0:2 beim Halleschen FC

Aufwand und Ertrag passen beim VfB nach wie vor nicht zueinander. Die Niedersachsen spielten erneut gut, ohne dabei zu punkten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 21.08.2022 | 16:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

VfB Oldenburg

SV Meppen

3. Liga

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld © Witters

Umstrittener HSV-Vorstand Wüstefeld zurückgetreten

Sportvorstand Jonas Boldt soll vorerst als alleiniger Vorstand die operativen Geschäfte des HSV leiten, teilte der Club am Mittwochabend mit. mehr