Stand: 22.09.2020 08:29 Uhr

St. Pauli punktet dank toller Moral und Kyereh in Bochum

von Hanno Bode, NDR.de
St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (l.) erzielt den Anschlusstreffer zum 1:2 gegen den VfL Bochum © Witters Foto: Christof Koepsel
Daniel-Kofi Kyereh (l.) trifft zum 1:2 für St. Pauli. Wenig später erzielte der Angreifer auch noch den Ausgleich.

Neuzugang Daniel-Kofi Kyereh hat den FC St. Pauli vor einem missglückten Auftakt in die neue Saison der zweiten Fußball-Bundesliga bewahrt. Der Offensivmann glich am Montagabend den 0:2-Rückstand der Hamburger beim VfL Bochum in der Schlussphase mit einem Doppelpack zum 2:2 (0:1)-Endstand aus. Der 24-Jährige belohnte den Kiezclub damit für eine couragierte Vorstellung. Das Team von Neu-Coach Timo Schultz machte eine Woche nach seinem irritierenden Auftritt im DFB-Pokal bei der SV Elversberg (2:4) zwar noch immer nicht alles richtig - aber sehr vieles besser.

"Wir waren nicht ganz so griffig. In den entscheidenden Momenten haben wir Zweikämpfe verloren, dann hat sich das so ein bisschen durchgezogen. Die Einwechslungen haben uns gut getan. Unter dem Strich können wir mit dem Punkt hier sehr gut leben", sagte Keeper Robin Himmelmann dem NDR.

Kiezclub mit guten Ansätzen

St. Paulis Profis hatten das Elversberg-Desaster offenbar rechtzeitig zum Anpfiff aus ihren Köpfen bekommen. Der Kiezclub war in der Anfangsphase griffig in den Zweikämpfen und zeigte fußballerisch einige vielversprechende Ansätze. Die Zweitliga-Debütanten Jannes Wieckhoff und Rodrigo Zalazar erwiesen sich als erfrischende Elemente für das Spiel der Hamburger. Letzterer war allerdings zuweilen etwas zu ballverliebt. Doch immerhin: Die 21 Jahre alte Leihgabe von Eintracht Frankfurt übernahm Verantwortung. Was Zalazar und den Gästen insgesamt fehlte, war jedoch der Zug zum Tor. Im letzten Drittel brachte das Schultz-Team in den ersten 45 Minuten nichts Konstruktives zustande.

Zulj trifft gefühlvoll zur Führung

Marvin Knoll (l.) vom FC St. Pauli im Duell mit Bochums Robert Zulj © Witters Foto: Christof Koepsel
Robert Zulj (r.) traf per schönem Freistoß zum 1:0 für Bochum.

Bochum agierte in der Vorwärtsbewegung schnörkelloser und war zielstrebiger. Besonders über die Flügel machte der VfL ab der 15. Minute viel Druck. St. Pauli tat sich immer schwerer damit, die Angriffe der Hausherren rechtzeitig zu unterbinden. Die Dominanz des Ruhrpott-Clubs nahm zu und wurde in der 26. Minute mit dem 1:0 belohnt. Zalazar hatte Robert Tesche plump von den Beinen geholt, sodass Robert Zulj aus halblinker Position zum Freistoß antreten durfte. Und der Standardspezialist streichelte den Ball an allen im Strafraum stehenden Akteuren und Himmelmann vorbei ins lange Eck.

St. Pauli im Angriff zu harmlos

Die Gäste blieben bis zur Pause eine Antwort auf den Rückstand schuldig. In vorderster Front mangelte es ihnen nach den Ausfällen der etatmäßigen Mittelstürmer Simon Makienok und Boris Tashchy an Kompaktheit und Durchschlagskraft. Kyereh - eigentlich Außenangreifer - war eher eine "falsche" denn eine klassische Nummer neun.

Kyereh erst im Pech, dann Doppel-Torschütze

Auch nach dem Seitenwechsel war St. Pauli lange nicht in der Lage, nachhaltig Druck auf die Bochumer auszuüben. Erst in der 70. Minute besaß die Schultz-Equipe ihre erste nennenswerte Chance der Partie, als der eingewechselte Finn Ole Becker Kyereh in Szene setzte, der 24-Jährige das Ziel aber verfehlte. Auf der Gegenseite musste Simon Zoller nach mustergültiger Vorlage von Silvère Ganvoula nur noch den Fuß hinhalten - das 2:0 (76.).

Es folgte die große Show des Daniel-Kofi Kyereh. Erst war der Zugang vom SV Wehen Wiesbaden per Abstauber erfolgreich (84.), dann überwand er Keeper Manuel Riemann nach feinem Pass in die Tiefe von Lukas Daschner mit einem satten Linksschuss (86.) und feierte seinen Doppelpack mit einem Salto. Kurz darauf rettete auf der Gegenseite Himmelmann überragend gegen Tesche (87.), bevor Kyereh nur um Haaresbreite sein drittes Tor verpasste (90.). Was für eine wahnsinnige Schlussphase!

1.Spieltag, 21.09.2020 20:30 Uhr

VfL Bochum

2

FC St. Pauli

2

Tore:

  • 1:0 Zulj (26.)
  • 2:0 Zoller (76.)
  • 2:1 Kyereh (84.)
  • 2:2 Kyereh (86.)

VfL Bochum: M. Riemann - Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares - Losilla, Tesche - Zoller (79. Bonga), Zulj, Holtmann (82. D. Blum) - Ganvoula
FC St. Pauli: Himmelmann - Ohlsson (83. Lankford), Avevor (83. Ziereis), Buballa - Wieckhoff (77. L.-M. Zander), Benatelli, Knoll (65. Becker), Paqarada - Zalazar Martinez, Dittgen (77. Daschner) - Kyereh
Zuschauer: 3421

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 21.09.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg jubeln über ein Tor im Bundesliga-Spiel gegen Duisburg. © imago images / regios24

Spezial: 50 Jahre Frauenfußball - Geschichte einer Emanzipation

Am 31. Oktober 1970 ließ der Deutsche Fußball-Bund das Verbot für Frauenfußball fallen. Eine Erfolgsgeschichte begann. mehr

Symbolbild VfL Osnabrück © imago images/Nordphoto

Verwirrung um Corona-Tests bei Osnabrück-Gegner Heidenheim

Beim 1. FC Heidenheim waren fünf Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden - bei Nachtests sind alle negativ. mehr

Jubel von Jahn Regensburg gegen Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Eintracht Braunschweig: Wieder Rot, aber ohne Punkte

In Regensburg kassierten die "Löwen" ihre dritte Saisonniederlage. Anders als in der Vorwoche bekam ihnen der Platzverweis gar nicht. mehr

Ilia Gruev (v.l.), Yuya Osako und Milot Rashica von Werder Bremen © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Corona-Tests negativ - Werder gegen Hoffenheim findet statt

Die Bremer sind am Freitag wieder ins Training eingestiegen und haben die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel aufgenommen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr