Braunschweigs Jannis Nikolaou (l.) versucht, Hamburgs Ludovit Reis den Ball abzunehmen. © imago / Joachim Sielski

Neuling gegen Top-Favorit: Eintracht Braunschweig fordert den HSV

Stand: 17.07.2022 11:34 Uhr

Der erste Spieltag der an diesem Wochenende beginnenden Saison in der zweiten Fußball-Bundesliga wartet gleich mit einem Nordduell auf. Neuling Eintracht Braunschweig hat den Aufstiegs-Topfavoriten Hamburger SV zu Gast.

Braunschweigs Trainer Michael Schiele entschied unmittelbar vor der Partie, die heute um 13.30 Uhr (im Livecenter bei NDR.de) angepfiffen wird, die Kapitänsfrage. Jasmin Fejzic wird auch nach dem Aufstieg die Binde tragen. Das bedeutet zugleich, dass der 36 Jahre alte Bosnier und nicht der von Bayern München verpflichtete Ron-Thorben Hoffmann am Sonntag gegen den HSV im Tor stehen wird.

Hoffmann habe das "professionell aufgenommen", sagte Schiele am Freitag. "Ron-Thorben gehört die Zukunft, er ist vielleicht der modernere Torwart. Aber Jasi ist der Jasi, wie er hier schon seit Jahren leibt und lebt. Er hat sich nichts zu Schulden kommen lassen. Es gab für mich keinen Anlass, zu wechseln." Fejzic spielt mit zwei Unterbrechungen bereits seit 2007 für die Eintracht.

Weitere Informationen
Ein Banner der 2. Bundesliga wird auf dem Rasen im Volksparkstadion gehalten. © Witters

Zweitliga-Start: HSV als Favorit, Braunschweig bringt Tradition mit

Heute startet die Zweite Liga in die neue Saison. Mit Schalke und Werder ist Qualität aufgestiegen, aber die Spannung bleibt. mehr

Schiele: HSV eine "brutal spielstarke Mannschaft"

Gegen den HSV rechnen die Braunschweiger mit knapp 23.000 Zuschauern. "Es kommt gleich ein Schwergewicht auf uns zu: Der Topfavorit auf den Aufstieg", sagte Schiele. Er sei aber dennoch nicht nervös, "weil die Truppe das nicht zulässt. Wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet, wir haben wenig Verletzte. Wir sind heiß."

Gleichwohl sei der HSV "eine wirklich brutal spielstarke Mannschaft. Die haben zuletzt den FC Basel 5:1 weggehauen, das ist schonmal ein Ausrufezeichen."

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

HSV will sofort "voll da sein"

Diese Leistung will der HSV mit in das Auftaktspiel in Braunschweig nehmen und "voll da sein", so Keeper Daniel Heuer Fernandes: "Wir wissen, dass jedes Spiel schwer wird. Dennoch wollen wir natürlich direkt zeigen, was wir zu leisten imstande sind", sagte der 29-Jährige.

Ohnehin strotzen die Hamburger vor Selbstbewusstsein: "Das Ziel ist der Aufstieg. Die Favoritenrolle wollen wir annehmen, dazu haben wir die Qualität", so Heuer Fernandes.

HSV-Coach Walter: "Grundsätzlich auf gutem Weg"

Trainer Tim Walter sieht sein Team "auf einem ganz anderen Level als vor einem Jahr. Die Abläufe sind bekannter, wir sind eingespielt." Gleichwohl achtet der Coach darauf, dass auch die Profis immer fokussiert bei der Arbeit bleiben. So griff er in dieser Woche auf dem Trainingsplatz neben dem Volksparkstadion vor versammelter Truppe und den Medienvertretern lautstark ein und wurde von einer Zeitung "wilder Walter" genannt.

"Jeder weiß, dass ich ein Mann klarer Worte bin und spreche Dinge bei den Jungs dann auch an, denn ich möchte nicht, dass der Schlendrian einzieht", sagte der Fußball-Lehrer am Freitag. Hinterher sei er aber auch rasch wieder der "weiche Walter" gewesen, berichtete der Coach. "Denn grundsätzlich sind wir hier auf einem guten Weg."

Mögliche Aufstellungen:

Eintracht Braunschweig: Fejzic - Schultz, Behrendt, Decarli - Multhaup, Krauße, Nikolaou, Kijewski - Pherai - Kaufmann, Lauberbach
HSV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Bénes - Königsdörffer, Glatzel, Kittel

Weitere Informationen
Michael Schiele bei der Braunschweiger Aufstiegsfeier © IMAGO / Hübner

Teamcheck Eintracht Braunschweig: Raus aus dem Fahrstuhl

Nach dem Wiederaufstieg in die Zweite Liga sollen zwei Rückkehrer dafür sorgen, dass Braunschweig der Klassenerhalt gelingt. Der Teamcheck. mehr

Die HSV-Profis Miro Muheim, Mario Vuskovic, László Bénes, Ludovit Reis und Jonas Meffert (v.l.) bejubeln einen Treffer. © Witters

Teamcheck HSV: "Gutes Gefühl" mit der Favoritenrolle

Im fünften Anlauf wollen die Hamburger endlich die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga schaffen. Der Teamcheck. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 17.07.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Eintracht Braunschweig

HSV

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den Fußballerinnen des SV Meppen nach dem knapp verpassten Aufstieg am letzten Spieltag © IMAGO / Werner Scholz

Dramatisches Saisonfinale: SV Meppen verpasst Bundesliga-Aufstieg

Die Fußballerinnen aus dem Emsland standen am Sonntag schon mit einem Bein im Oberhaus, dann schlug die Aufstiegskonkurrenz doch noch zu. mehr