Sebastian Ernst von Greuther Fürth (l.) im Zweikampf mit Baris Basdas von Hannover 96. © IMAGO / Zink

Ernst kehrt zurück zu seiner alten Liebe Hannover 96

Stand: 13.03.2021 22:40 Uhr

In Sebastian Ernst hat Fußball-Zweitligist Hannover 96 den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Mit ihm kehrt ein alter Bekannter zurück zu seinen Wurzeln.

Es war der 28. Oktober 2014, als sich all die Schufterei und Beharrlichkeit in der Jugendakademie für den damals 19 Jahre alten Ernst auszuzahlen schien. Sein erstes Spiel für die Profis von Hannover 96, eingewechselt zehn Minuten vor Schluss im DFB-Pokal gegen den VfR Aalen. Hannover verlor mit 0:2 - es blieb der bis dato einzige Profi-Einsatz für Ernst im Trikot der "Roten".

Ernst als "wichtiger Baustein"

Das soll und wird sich ab der nächsten Saison ändern. Wie der Club am Sonnabend bekannt gab, kehrt der nunmehr 26 Jahre alte Mittelfeldspieler zurück an die Leine, kommt ablösefrei im Sommer von Ligakonkurrent Greuther Fürth. "Er kommt aus dem eigenen Stall, hat unsere Akademie komplett durchlaufen. Wir sehen in ihm sehr viel. Er ist ein wichtiger Baustein unserer Mannschaft fürs nächste Jahr", sagte 96-Sportdirektor Gerhard Zuber. Ernst unterschreibt bei den Niedersachsen einen Dreijahresvertrag.

Weitere Informationen
Das Logo des Fußballvereins Hannover 96 ist am Stadion zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Corona: Hannover 96 in Quarantäne - Spiel gegen Würzburg fällt aus

Ein Profi der Niedersachsen ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die gesamte Mannschaft ist in häuslicher Quarantäne. mehr

"Entscheidung für Hannover 96"

In 106 Einsätzen für Fürth machte der Mittelfeldspieler mit 16 Toren und 16 Vorlagen auf sich aufmerksam. "Hannover ist meine Heimat. 96 ist der Club, bei dem ich die meiste Zeit meines Lebens gespielt habe. Es ist eindeutig eine Entscheidung für Hannover 96 und keine gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth", ließ sich Ernst auf der Vereinshomepage der "Roten" zitieren.

Nachdem der 27-Jährige alle Jugendmannschaften bei 96 durchlaufen hatte, heuerte er beim 1. FC Magdeburg an. Es folgte eine Zwischenstation bei den Würzburger Kickers. Nach acht Einsätzen zog es ihn zu Fürth, wo er zum gestandenen Zweitliga-Profi wurde. Davon will sein Ausbildungsverein ab dem Sommer profitieren.

VIDEO: U19-Trainer Schmidt: "Wettkampfpraxis ist nicht zu ersetzen" (10 Min)

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 13.03.2021 | 15:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den Drittliga-Fußballern des VfB Lübeck nach der 1:2-Pleite gegen den FSV Zwickau © IMAGO / Hübner

Drittligist VfB Lübeck nach 1:2-Pleite gegen Zwickau abgestiegen

Die Schleswig-Holsteiner kehren nach nur einer Saison in die Regionalliga zurück. Coach Rolf Landerl und viele Spieler müssen gehen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr