Stand: 15.08.2012 15:54 Uhr  | Archiv

Einmalig: Zwei Brüderpaare in einer Mannschaft

Hamburgs Stürmer Charly Dörfel (r.) schießt auf das Bayern-Tor, Libero Franz Beckenbauer (l.) hat das Nachsehen, HSV-Mittelstürmer und Kapitän Uwe Seeler schaut der Aktion zu. © picture-alliance/dpa
Gerd "Charly" Dörfel (r.) und Uwe Seeler (M.).

Brüderpaare sind in der Fußball-Bundesliga keine Seltenheit - gleich am ersten Spieltag liefen mit Dieter und Uwe Seeler zwei Spieler aus einer Familie für den Hamburger SV auf. Am 11. Januar 1964 folgten beim HSV die Dörfel-Brüder Gerd ("Charly") und Bernd. Viele weitere Paare gab es in der Bundesliga: Die Kremers-Zwillinge Erwin und Helmut, Klaus und Thomas Allofs, Karlheinz und Bernd Förster - um nur einige zu nennen.

Bis heute Einzigartiges vollbrachte aber der HSV am 8. Februar 1964 und am 13. Februar 1965: In diesen beiden Partien liefen gleich zwei Brüderpaare im Trikot der Hanseaten auf: Zu den beiden Seelers gesellten sich Bernd und Gerd Dörfel. Diese Konstellation hat es nie wieder gegeben - weder beim HSV noch bei anderen Bundesligaclubs. Zwar standen durchaus mehrfach zwei Brüderpaare in einer Bundesligapartie auf dem Platz (beispielsweise am 28. März 1981 die Allofs-Brüder auf Düsseldorfer Seite und die Försters auf Stuttgarter Seite), aber nie in einer Mannschaft.

8.2.1964: 1. FC Saarbrücken - Hamburger SV 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Krafczyk (54.), 1:1 U. Seeler (78.)
Saabrücken: Danner - Remark, Rohe, Steinmann, Hesse - Diehl, Maas, Krafczyk - Meng Schönwälder
Hamburg: Schnorr - Krug, Kurbjuhn, D. Seeler, Giesemann - Piechowiak, B. Dörfel, Boyens, G. Dörfel - U. Seeler, Dehn

13.2.1965: Hamburger SV - Werder Bremen 0:4 (0:2)
Tore: 0:1, 0:2 Matischak (16., 26.), 0:3 D. Seeler (78./Eigentor), 0:4 Schütz (80.)
Hamburg: Krämer - Krug, Kurbjuhn, D. Seeler, Wulf, Giesemann - Peltonen, Dehn, U. Seeler - B. Dörfel, G. Dörfel
Bremen: Bernard - Piontek, Höttges, Steinmann, Jagielski - Lorenz, Zebrowski, Schütz, Matischak - Ferner, Schulz

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 29.09.2012 | 22:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Sebastian Bornauw (Köln), Wout Weghorst (Wolfsburg) im Kampf um den Ball © WITTERS Foto: Thorsten Wagner

2:2 in Köln - VfL Wolfsburg hat seinen Startrekord

Die Niedersachsen sind auch im zehnten Saisonspiel ohne Niederlage geblieben. Es war aber mehr drin für die "Wölfe". mehr

Die Hannoveraner jubeln, die Hamburger sind enttäuscht. © WITTERS Foto: Valeria Witters

1:0-Sieg im Nordduell: Hannover 96 verschärft HSV-Krise

Nach der dritten Niederlage in Serie ist der HSV auf Platz vier der Zweitliga-Tabelle abgerutscht. 96 gelang der erste Auswärtssieg. mehr

Daniel-Kofi Kyereh (St. Pauli), Benjamin Kessel (Braunschweig) im Zweikampf. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Eintracht Braunschweig vergrößert St. Paulis Sorgen

Mit dem dritten Saisonsieg haben sich die Niedersachsen von den Abstiegsrängen abgesetzt. Die Hamburger sind weiter Vorletzter. mehr

Osnabrücks Timo Beermann, Karlsruhes Philipp Hofmann und Osnabrücks Maurice Trapp kämpfen um den Ball. © picture alliance/dpa Foto: David Inderlied

VfL Osnabrück wird gegen den Karlsruher SC spät bestraft

Bis zur 77. Minute führten die Niedersachsen am Sonnabend gegen den Karlsruher SC, am Ende stand es 1:2 (1:0). mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr