Stand: 28.10.2019 11:34 Uhr

Rosenkohl richtig zubereiten

Mit seinem würzig-nussigen Geschmack gehört Rosenkohl zu den beliebtesten heimischen Wintergemüsesorten. Von September bis in den März hinein hat er Saison und schmeckt am besten, wenn die Pflanze vor der Ernte Frost oder kalten Temperaturen ausgesetzt war. Wie beim Grünkohl wandelt sich dann ein Teil der enthaltenen Stärke in Zucker um, das Gemüse wird aromatischer und milder.

Rosenkohl in einer Schüssel und Rosenkohlblätter. © fotolia.com Foto: nblxer

Rosenkohl - vielfältig und lecker

Mein Nachmittag -

Mit seinem würzig-nussigen Geschmack ist Rosenkohl eines unserer beliebtesten heimischen Wintergemüse. Küchenmeister Hannes Schröder präsentiert ein köstliches Rezept.

4,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Auflauf, Suppe oder Quiche: Tipps zur Zubereitung

Vor der Zubereitung die äußeren Blätter des Rosenkohls entfernen und den Strunk kürzen und kreuzweise einschneiden. So gart der festere Strunk schneller. Je nach Größe etwa acht bis zwölf Minuten in Salzwasser kochen. So bleiben die Röschen fest und haben noch etwas Biss. Alternativ kann man die Blätter auch einzeln abzupfen und kurz in einer Pfanne anbraten.

Weitere Informationen

Rezepte mit Rosenkohl

Ob als Curry, Salat oder zu Nudeln - mit Rosenkohl lassen sich viele köstliche Gerichte zaubern. Eine Auswahl leckerer Rezepte. mehr

Wer den intensiven Kohlgeschmack ein wenig mildern möchte, gibt etwas Zucker oder Milch ins Kochwasser. Menschen mit empfindlichem Magen können Rosenkohl mit etwas Kümmel oder Fenchelsamen zubereiten, um ihn bekömmlicher zu machen.

Als Beilage zu winterlichen Gerichten schmeckt Rosenkohl sehr gut mit etwas Butter und Muskatnuss oder wahlweise einigen angerösteten Mandelblättern. Sehr gut passen dazu angebratene Apfelspalten. Auch für eine Quiche oder püriert für eine feine Suppe eignet sich Rosenkohl hervorragend.

Sehr beliebt ist Rosenkohl-Auflauf: Dazu die vorgekochten Köpfe mit gegarten und in Scheiben geschnittenen Kartoffeln in eine Auflaufform geben, mit einer Eier-Sahne-Soße übergießen und mit geriebenem Käse im Ofen überbacken. Nach Belieben den Auflauf mit Schinken- oder Kasslerwürfeln oder angebratenem Hackfleisch ergänzen.

Rosenkohl: Tipps für den Einkauf

Bild vergrößern
Beim Kauf sollten die Röschen fest und geschlossen sein.

Frischen Rosenkohl erkennt man an festen, geschlossenen Röschen ohne welke oder gelbe Blätter. Die Schnittflächen an den Strünken sollten glatt und hell sein. Der frühe Rosenkohl hat meist hellgrüne Blätter, später geerntete Sorten sind eher dunkelgrün. Seltener zu finden ist lilafarbiger Rosenkohl. Diese Variante unterscheidet sich geschmacklich nicht vom grünen Rosenkohl.

Manchmal wird das Gemüse auch als "Brüsseler Kohl" oder "Brüsseler Sprossen" bezeichnet, da es in Europa ab dem 19. Jahrhundert zunächst in Belgien angebaut wurde. Die kleinen runden Köpfe sind übrigens keine Kohlköpfe, sondern die Knospen der Rosenkohlpflanze, an dessen Stiel sie zu Dutzenden wachsen.

Rosenkohl lagern und einfrieren

Bild vergrößern
Rosenkohl kann man auch gut einfrieren.

Rosenkohl hält sich nicht so lange wie andere Kohlsorten. Im Kühlschrank bleibt er etwa vier Tage frisch. Er lässt sich aber auch sehr gut einfrieren: Dazu die geputzten Röschen zuvor etwa fünf Minuten blanchieren und leicht trocken tupfen. 

Rosenkohl enthält viele Vitamine und Mineralstoffe

Wie alle Kohlsorten ist auch Rosenkohl sehr gesund: Er liefert etliche Vitamine und Mineralstoffe, zum Beispiel rund 115 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm - das ist fast eine Tagesration und mehr als bei jedem anderen Kohl. Außerdem enthält Rosenkohl verschiedene B-Vitamine, viel Folsäure für die Zellen, Zink für Haut und Haare, Eisen für die roten Blutkörperchen und Kalium zum Entwässern.

Weitere Informationen

Rehrücken mit Schwarzwurzeln und Rosenkohl

Leichte und gesunde Küche von Thomas Wohlfeld. Zum gedämpften Kabeljau-Filet reicht er feine Beluga-Linsen und eine Lauchsoße, die er mit Wein verfeinert. mehr

Kabeljau auf Rosenkohl mit Kokos-Soße

Kokosmilch, Ingwer Zitronengras verleihen dem Fischfilet eine asiatische Note. Die Rosenkohlblätter werden nur kurz angebraten und bilden dazu einen schönen Kontrast. mehr

Deftiger Rosenkohlauflauf

Ein tolles vegetarisches Herbstgericht, das sehr einfach zuzubereiten ist. Räuchertofu sorgt dafür, dass der Auflauf auch ohne Fleisch schön herzhaft schmeckt. mehr

Kohl: Gesundes Gemüse für den Winter

Kohl ist in einer Vielzahl von Sorten erhältlich, enthält viele Vitamine und hat kaum Kalorien. Rezepte und Tipps zur Zubereitung von Rotkohl, Blumenkohl und Co. mehr

03:39

Kochschule: Rosenkohl-Rahmsuppe

Für diese raffinierte Rosenkohl-Suppe benötigt man nur wenige Zutaten und sie lässt sich gut vorkochen. Spitzenkoch Thomas Imbusch zeigt, worauf es bei der Zubereitung ankommt. Video (03:39 min)

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 30.10.2019 | 16:20 Uhr

Mehr Ratgeber

09:01
Mein Nachmittag
06:35
Mein Nachmittag
29:37
Sass: So isst der Norden

Das Beste vom Lachs

Sass: So isst der Norden