Thema: Bluthochdruck: Ursachen, Folgen und Therapien

Beim Bluthochdruck (Hypertonie) ist der Druck in den Gefäßen, die das Blut vom Herzen zu den Organen leiten, dauerhaft erhöht. Chronisch hoher Blutdruck verursacht zunächst kaum spürbare Symptome, birgt aber Gefahren - vor allem für Schäden an Augen und Nieren sowie für schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bluthochdruck gilt auch als Risikofaktor für Demenz. Ausreichend Bewegung und eine gemüsebetonte Ernährung helfen dabei, den Blutdruck ins Lot zu bringen.

Avocado, Lachs, Nüsse und Öle auf einem Holzbrett © Colourbox

Gute Fette, schlechte Fette: Welche sind gesund?

Fette sind für die Ernährung unverzichtbar. Welche gibt es, in welchen Lebensmitteln stecken sie? Und wie wirken sie? mehr

Eine Frau misst den Blutdruck am Oberarm eines Patienten. © COLOURBOX Foto: Poprotskiy Alexey

Hypertonie: Blutdruck-Schwankungen erkennen und behandeln

Bei schwankendem Blutdruck ist es wichtig, nach der Ursache zu forschen. Es drohen Folge-Erkrankungen. mehr

Gefüllte Dorade © Fotolia.com Foto: karepa

Mittelmeerküche: Mediterranes Essen ist lecker und gesund

Frische Sommerküche mit viel Gemüse, Olivenöl und Fisch. Mediterrane Gerichte stehen für gesunden Genuss. Tipps und Rezepte. mehr

Audios & Videos

Ein übergewichtiges Kind isst ein Dessert. © picture alliance / dpa-tmn Foto: Markus Scholz

Norderstedt: Hilfsprojekt für adipöse Kinder

Bei Moby Kids lernen Kinder in einem Langzeitprogramm einen gesunden Umgang mit den Themen Ernährung und Bewegung. mehr

Eine Niere als schematische Darstellung. © Screenshot

Renale Denervation: Katheter-Eingriff gegen Bluthochdruck

Eine renale Denervation (RDN) kann den Blutdruck senken und eine sinnvolle Therapie-Ergänzung sein. mehr

Ein Arzt misst den Blutdruck einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Kzenon

Die Natur-Docs: Blutdruck senken ohne Medikamente

Um Bluthochdruck zu senken, sind nicht immer Medikamente nötig. Der ganzheitliche Ansatz der Naturheilkunde kann helfen. mehr

Eine Frau misst den Blutdruck am Oberarm eines Patienten. © COLOURBOX Foto: Poprotskiy Alexey

Bluthochdruck bleibt oft unentdeckt

Chronischer Bluthochdruck macht kaum Beschwerden, steigert aber das Risiko für eine lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankung. mehr

Eine Frau sitzt mit Rückenschmerzen am Schreibtisch. © Picture-Factory/fotolia Foto: Picture-Factory

Sitzen macht krank

Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Diabetes drohen, wenn wir zu viel sitzen. Bewegung als Ausgleich ist wichtig. mehr

Lachs, Gemüse, Nüsse, Beerenfrüchte und Öl auf Holztisch. © fotolia.com Foto: aamulya

Ernährung bei Bluthochdruck: Diese Lebensmittel helfen

Abwechslungsreiche Kost aus der mediterranen Küche hilft, den Blutdruck zu normalisieren. Wichtig: dazu viel trinken. mehr

Ein Arzt hört in einem Krankenhaus einen Patienten ab.  Foto: Philipp von Ditfurth

Phäochromozytom erkennen und behandeln

Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen oder Schwindel: Das können die Folgen eines Phäochromozytoms sein. mehr

Ein Fußballer legt sich den Ball zurecht.  Foto: Uwe Umstätter

Mit Sport den Blutdruck senken: Auch Fußball kann helfen

Regelmäßige Bewegung senkt den Blutdruck. Eine Studie zeigt: Auch Gesundheitsfußball ist gut für das Herz-Kreislauf-System. mehr

Eine Frau misst den Blutdruck am Oberarm eines Patienten. © COLOURBOX Foto: Poprotskiy Alexey

Studien: Bluthochdruck erhöht Demenz-Risiko

Studien weisen darauf hin, dass bereits geringfügig erhöhte Blutdruckwerte das Demenz-Risiko erhöhen können. mehr