Stand: 17.12.2018 12:00 Uhr

Herbert Blomstedt & Emanuel Ax

Es wird ein Treffen der ganz Großen sein: Der ehemalige Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters Herbert Blomstedt kommt erneut nach Hamburg und trifft auf Pianist Emanuel Ax, dessen Rückkehr schon lange ersehnt worden war. Ihr Programm? Brahms und Beethoven - weitere Granden unter sich.

Screenshot: Herbert Blomstedt in einer Probe mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester © NDR Foto: Screenshot

Blomstedt über Brahms' Zweite

"Brahms ist kein Gott - aber fast. Er kann schaffen. Und wir sind die Nutznießer", schwärmt Herbert Blomstedt von dem großen Romantiker aus Hamburg. Allein Blomstedts Gedanken zu Brahms sind ein Genuss.

4,17 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Do, 13.12.2018 | 20 Uhr
Fr, 14.12.2018 | 20 Uhr
So, 16.12.2018 | 18 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Einführungsveranstaltungen mit Julius Heile jeweils eine Stunde vorher im Großen Saal

Herbert Blomstedt Dirigent
Emanuel Ax Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
JOHANNES BRAHMS
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Tickets Programmheft In meinen Kalender eintragen

Herbert Blomstedt: "Wieder etwas Schönes"

Es werde "auf jeden Fall wieder etwas Schönes" sein, was er beim nächsten Mal mitbringe, hatte Grandseigneur Herbert Blomstedt bei seinem letzten Konzert mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester im Januar 2018 gesagt. Elf Monate später stand der in aller Welt für seine musikalische Energie zutiefst bewunderte 91-Jährige wieder am Pult – und dirigierte etwas zweifelsohne "Schönes": Die Zweite Sinfonie von Johannes Brahms gilt als dessen "Pastorale", so lyrisch, melodisch und heiter kommt sie daher, auch wenn der Komponist selbst sie als "liebliches Ungeheuer" bezeichnete.

Bild vergrößern
Der Pianist Emanuel Ax ist für seine außergewöhnliche musikalische Bandbreite bekannt. Seine Einspielungen sind mit mehreren Grammy Awards ausgezeichnet worden.
Emanuel Ax: "Zärtlichkeit und Kraft"

Das wiederum wäre ein geeigneter Titel für Beethovens Fünftes Klavierkonzert: Kämpferische Energie im 1. Satz, meditative Ruhe im 2. Satz, ein luftig-leicht wirkendes, aber spieltechnisch vertracktes Rondo-Thema im 3. Satz - Pianisten müssen hier mit allen Wassern gewaschen sein. Emanuel Ax, der endlich zum NDR Elbphilharmonie Orchester zurückkehrte, bringt genau diese Qualitäten mit. Eine seiner größten Stärken sei schließlich laut "San Francisco Chronicle" die "Fähigkeit, Zärtlichkeit und Kraft wie in einem Amalgam zu verschmelzen".

Die Chefdirigenten des NDR Elbphilharmonie Orchesters