Archiv

Gedanken zur Zeit

Bild vergrößern
Wie steht es um die Gesellschaft? Welche Veränderungen wird es für die Zukunft geben? Fragen für die Reihe: "Gedanken zur Zeit"

Jeden Sonntag um kurz nach 19 Uhr laufen auf NDR Kultur Essays namhafter Autoren. Es sind Beiträge zur geistigen Situation der Zeit - und gelegentlich auch zum Zeitgeist. Die Texte geben Orientierung in einer unübersichtlichen Gegenwart. "Gedanken zur Zeit" ist eine Reihe mit großer Tradition. Peter von Zahn und Axel Eggebrecht waren die "Erfinder" - seit 1947 gibt es die Sendung.

Allenfalls die Gangart der Beiträge hat sich über die Jahrzehnte hinweg geändert. Neben radikalen Argumentationen gibt es immer wieder mal einen spielerisch-ironischen Umgang mit den harten Wahrheiten der modernen Lebenswelt. Alle Texte sind subjektiv, ohne privat zu sein, aufklärerisch ohne die Arroganz des Besserwissenden. Kurzum: Es sind Radio-Essays für neugierige Kopf-Hörer.

Das Zeitalter des Hässlichen

18.11.2018 19:00 Uhr

Die "New York Times" hat kürzlich den "Tod des Dandys" und das "Zeitalter des Hässlichen" in der Mode ausgerufen. Was sagt die Ästhetik der Mode über uns und unsere Gesellschaft aus? mehr

Der lange Schatten des Ersten Weltkrieges

04.11.2018 19:00 Uhr

Der renommierte Berliner Historiker Herfried Münkler schreibt in den Gedanken zur Zeit über das Kriegsende, die Revolution und die entstehende Demokratie im Jahr 1918. mehr

Erlebt Berlin neue "Goldene Zwanziger"?

21.10.2018 19:05 Uhr

Widerfahren der wiedervereinigten Hauptstadt heute, knapp drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall, neue "goldene Jahre"? Wie hat sich Berlin seit 1989 verändert - gerade im Kulturleben? mehr

Risse im deutschen Rechtsstaat?

14.10.2018 19:00 Uhr

In manchen Ländern Europas geraten die Institutionen des Rechtsstaats unter Druck. Aber auch hierzulande schwindet bei manchen das Vertrauen in die rechtsstaatliche Praxis. mehr

Stolz - ein heikles Gefühl

30.09.2018 19:00 Uhr

Handelt es sich bei Stolz um eine Haltung oder um Hochmut, um eine Tugend oder um ein Laster? Die Berliner Autorin Thea Dorn widmet sich in ihrem Essay den Facetten des Stolzes. mehr

Wer immer strebend sich bemüht

23.09.2018 19:00 Uhr

Das Streben nach Perfektion scheint eine anthropologische Konstante zu sein. Was steckt hinter diesem Bemeisterungstrieb, mit dem wir unserer Existenz Ziel und Sinn verleihen? mehr