CD-Neuheiten

Neues vom CD-Markt

Sonntag, 08. April 2018, 19:15 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Seit 2015 ist Yutaka Sado Chefdirigent des Tonkünstler Orchesters.

Homogenen Streicherklang vom Feinsten zeigt das niederösterreichische Tonkünstler Orchester. Neben Klassikern für Streichorchester von Tschaikowsky und Respighi dirigiert Yutaka Sado auch das Triptychon seines japanischen Landsmanns Yasushi Akutagawa.

Eine sehr persönliche Annäherung an die Preludes von Claude Debussy ist dem Pianisten Mario Häring gelungen. Per Crowdfunding hat er sein Herzensprojekt finanziert. Auch mit den Images und dem Zyklus Children's Corner leistet die CD einen spannenden Beitrag zum 100. Todesjahr des Komponisten.

Bild vergrößern
Niklas Liepes Paganini-Interpretation verleiht einigen Capricen deutlichen Swing.

"Bibel des modernen Geigenspiels" werden sie gern genannt, die 24 Capricen von Niccolò Paganini. Hochvirtuose Stücke, bei denen Technik an erster Stelle steht. Die Musikalität der Capricen kommt dabei leider oft zu kurz. Deshalb hat der 26-jährige Geiger Niklas Liepe die Stücke nicht im Original für Violine solo, sondern mit neukomponierten Orchesterbegleitungen aufgenommen: The New Paganini Project enthält Bearbeitungen die mal hochromantisch, mal swingend daherkommen. Einige Titel sind sogar tanzbar!

Die CDs der Sendung

1. "...Les préludes sont des images"
Mario Häring spielt Klavierwerke von Claude Debussy
(Label: Ars Produktion, ARS 38 246)

2. String Serenade
Werke für Streichorchester von Tschaikowsky, Akutagawa und Respighi
Tonkünstler Orchester, Ltg.: Yutaka Sado
(Eigenlabel, TON 1004)

3. The New Paganini Project
Niklas Liepe, Violine, Deutsche Radio Philharmonie, Ltg.: Gregor Bühl
(2CD, Label: Sony Classical, 19075823252)

Eine Sendung von Philipp Cavert