Sonntagsstudio

HörSalon: Recht und Ordnung

Sonntag, 31. März 2019, 20:00 bis 22:00 Uhr

Podium beim Hörsalon am 19. März in Hamburg © NDR.de Foto: Nicole Spietczack-Jaeger

HörSalon: Recht und Ordnung

NDR Kultur - Sonntagsstudio -

Was hält unsere Gesellschaft zusammen und wie beweglich muss unser Rechtssystem sein? Doris König, Philipp Amthor und Thomas Fischer diskutieren darüber auf dem Podium.

5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Der gute Wille? Das Bekenntnis zu einer Landsmannschaft? Gemeinsame moralische Überzeugungen? Alles viel zu vage, und vor allem: nicht einklagbar.

Bild vergrößern
Auf dem Podium des Hörsalons (v.l.): Alexander Solloch, Doris König, Philipp Amthor und Thomas Fischer

Die Regeln sind es, die unser Zusammenleben überhaupt erst möglich machen: Regeln, die jeder nachvollziehen und deren Einhaltung jeder überprüfen lassen kann. Aber da gibt es doch einige Fragen: Woher kommen denn eigentlich unsere Regeln, und was hält sie in Bewegung, damit sie nicht erstarren?

Ist unser Rechtssystem überhaupt hinreichend beweglich im Spannungsfeld von Würde und Kritik-Würdigkeit? Inwieweit ist es heute auch von Überlastung bedroht? Auch Regeln können ja nicht alles regeln.

Zu Gast auf dem Podium

• Doris König
Richterin am Bundesverfassungsgericht Karlsruhe

• Thomas Fischer
Kolumnist und früherer Bundesrichter

• Philipp Amthor
Jurist und Mitglied des Deutschen Bundestages

Moderation: Alexander Solloch (NDR Kultur)

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung vom 19. März 2019 im Bucerius Kunst Forum in Hamburg.