Unser Thema

Planlos in die Rente: Coaching für den Ruhestand

Donnerstag, 20. Februar 2020, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Braucht man für den Ruhestand eigentlich einen Plan?

Im vergangenen Jahr 2019 sind in Niedersachsen 32.000 Menschen in die sogenannte Regelaltersrente gegangen. 32.000 Menschen, die sich Gedanken darüber machten oder immer noch machen, wie sie ihren Ruhestand verbringen wollen. Das ist das Thema der Sendung. Wir stellen Menschen vor, die vor kurzem in die Rente gegangen sind oder die das in diesem Jahr noch tun werden. Manche freuen sich auf das Nichtstun. Andere schaffen sich einen Hund an. Wieder andere ärgern sich über Nachfragen, ob sie schon einen Plan haben für die Zeit nach der Arbeit. Und einer ist im Internet unterwegs und schreibt nun einen Blog für Rentner. Aber braucht man für die Rente eigentlich einen Plan? Oder sogar ein Coaching?

Dr. Katharina Mahne, Spezialistin für Ruhestandscoaching, erklärt dazu in einem Gespräch, was das überhaupt ist und wie es genau funktioniert. Gast im Studio ist Dr. Laura Naegele, Gerontologin an der Universität Vechta mit dem Schwerpunkt "Altern und Arbeit".

Aktion "Lebensträume"

Einmal Gastwirtin sein oder Feuerwehrmann, die "Königin der Nacht" auf einer Opernbühne oder Radiomoderator - die Aktion "Lebensträume", ein Projekt des Fachbereichs Senioren der Landeshauptstadt Hannover, realisiert seit 1996 lang gehegte Wünsche von Menschen jenseits der 60.

Für 2020 kann man sich noch bewerben. Infos:
Kommunaler Senioren Service Hannover,
Telefon: (0511) 168 - 40459.
Oder bei: juergen.mai@hannover-stadt.de.

Eine Sendung von Sabine Guckel-Seitz
Redaktion: Anja Hitzemann

Podcast

Unser Thema

Eine Stunde lang Hintergrundinformationen aus den Bereichen niedersächsische Landespolitik, Wirtschaft, Soziales sowie Natur und Umwelt. mehr

Unser Thema

In der Sendung Unser Thema stehen aktuelle niedersächsische Themen aus den Bereichen Landespolitik, Wirtschaft, Soziales und Umwelt im Fokus. mehr