Weihnachtsstern © Fotolia.com Foto: chiyacat

Weihnachtsspflanzen: Perfekte Deko für die kalte Jahreszeit

Sendung: Garten: Alles Möhre, oder was?! | 21.12.2022 | 19:00 Uhr | von Walter, Ralf
45 Min | Verfügbar bis 18.12.2024

In der Advents- und Weihnachtszeit ist der Weihnachtsstern die meistverkaufte Zimmerpflanze. Mehr als 30 Millionen Exemplare gehen allein in Deutschland pro Jahr über die Verkaufstresen. Ursprünglich stammt der Weihnachtsstern aus Mexiko und wächst dort zu einem großen Strauch heran. Bei uns kennen wir ihn nur als Topfpflanze für den Innenbereich, weil er ausgepflanzt unsere kalten Winter nicht überstehen würde. Der klassische Weihnachtsstern hat dunkelgrünes Laub und karminrote Blätter, die in ihrer Form an einen Stern erinnern. Genau diese sternförmigen Hochblätter machen ihn so ungemein beliebt.

Achten Sie schon beim Kauf darauf, dass die Pflanze im Geschäft nicht in unmittelbarer Nähe einer zugigen Eingangstür steht. Zugluft gehört nämlich mit zu den größten Feinden des Weihnachtssterns. Beim Transport in die eigene Wohnung schlagen Sie den Weihnachtsstern gut in Papier ein, damit es nicht zu Frostschäden kommt. Trockene Heizungsluft verträgt die Pflanze nicht so gut. Abhilfe könnten mit Wasser gefüllte Schalen auf der Heizung schaffen. Der optimale Standort wäre ein möglichst helles Südfenster und die Raumtemperatur sollte zwischen 16 und 22 Grad liegen. Sobald die Oberfläche des Substrates abgetrocknet ist, den Weihnachtsstern leicht gießen.

Die roten Hochblätter sind übrigens nicht die Blüten. Die befinden sich in der Mitte der Hochblätter und sind eher klein und unscheinbar. Die auffälligen Hochblätter dienen dazu, Kolibris anzulocken, denn das sind die Bestäuber der Weihnachtssterne in Mexiko. Ihre rote Farbe bekommen die Hochblätter, sobald die kritische Tageslänge von 12 Stunden unterschritten wird. Es muss also länger dunkel als hell sein.

Tipps zur Amaryllis, dem Weihachtskatus und der Christrose gibt es ebenfalls im Garten-Podcast "Alles Möhre, oder was?!" zu hören.

Alle Podcast-Folgen von "Alles Möhre, oder was?!" im Überblick:
https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/podcast4722.html

Mehr Gartentipps:
https://www.ndr.de/ratgeber/garten/index.html

Weihnachtsstern © Fotolia.com Foto:  zigzagmtart

Weihnachtsstern: Mit dieser Pflege bleibt er schön

Mit seinen auffälligen Blättern schmückt der Weihnachtsstern im Winter viele Wohnzimmer. Mit guter Pflege hält er lange. mehr

Rote Blüten an einem Weihnachtskaktus in Nahaufnahme. © colourbox Foto: Jürgen Brochmann

Weihnachtskaktus pflegen: Schöne Blütenpracht im Winter

Das Kakteengewächs Schlumbergera wird bei uns als Weihnachtskaktus gezüchtet. Wie pflegt und vermehrt man die Pflanze? mehr

Rosafarbene Blüten einer Amaryllis © dpa Foto: Monika Skolimowska

Amaryllis pflegen und wieder zum Blühen bringen

Die Pflanzen mit den prächtigen Blüten sind zur Weihnachtszeit eine beliebte Deko. Tipps zur Pflege. mehr

Weiße Christrose auf einem verschneitenTerrassentisch © picture alliance / Thomas Kottal Foto: Thomas Kottal

Christrose pflegen: So gedeiht die winterharte Pflanze

Im Winter bringen Christrosen Glanz in den Garten. Sie gehören zu den wenigen Pflanzen, die bei Eis und Schnee blühen. mehr

Eine lila-gesprenkelte Lenzrose © picture alliance / blickwinkel Foto: W. Layer

Lenzrosen - zarte und farbenfrohe Frühlingsboten

Sie blühen in vielen Farben: Lenzrosen. Die Stauden sind pflegeleicht und können am idealen Standort sehr alt werden. mehr

Gummistiefel in einem Beet, davor liegen Karotten. © istock Foto: istock

Garten: Alles Möhre, oder was?!

Im Natur- und Gartenpodcast sind wichtige Gartenthemen von A wie Anbau bis Z wie Zierkürbis leicht verständlich aufbereitet. Es ist gar nicht so schwer, das eigene Glück im Garten zu finden. mehr