Nahaufnahme des Deckels für das Hochbeet. © ndr.de Foto: Udo Tanske

Frühbeet und Co.: Start in das Gartenjahr

Sendung: Garten: Alles Möhre, oder was?! | 30.01.2023 | 18:00 Uhr | von schantinj
43 Min | Verfügbar bis 29.01.2025

Die Tage werden wieder länger und viele Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner legen bereits wieder los. Zu den ersten Kulturen, deren Samen in kleinen Anzuchtgefäßen auf der Fensterbank ausgesät werden können, gehören Chili und Paprika. Demnächst folgen dann unter anderem Radieschen und Pflücksalate.
Wer in seinem Garten ein Frühbeet anlegt, kann bereits in wenigen Wochen im Freiland mit dem Anbau von gesundem Gemüse beginnen.

Bei einem Frühbeet handelt es sich um eine Kulturfläche, auf der ein Kasten zum Beispiel aus Holz oder Kunststoff steht, der mit einem Fenster, einer Hohlkammerplatte oder einer Folie abgedeckt ist. Der Kasten ist hinten höher als vorne, die Seitenteile werden demnach von hinten nach vorne niedriger. Um möglichst viel Sonnenlicht einzufangen, wird der Kasten so ausgerichtet, dass die niedrigere Seite in Richtung Süden steht. Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner, die handwerklich ein wenig begabt sind, können sich so einen Kasten aus Holz aus dem Baumarkt relativ einfach selbst bauen. Es gibt diese Kästen natürlich auch fertig zu kaufen. Frühbeet-Kästen aus Folie sind schon ab ca. 30 Euro zu bekommen, Kästen, die aus einem Aluminiumrahmen und Hohlkammerplatten bestehen, kosten etwa 50 Euro. Da diese Kästen sehr leicht und damit auch sehr windanfällig sind, sollten sie auf der Beetfläche befestigt werden. Stabiler – aber auch teurer – sind Kästen aus Holz. Frühbeete können auch „beheizt“ werden. Dazu wird der Erdboden unter dem Kasten ausgehoben und anschließend bis zu einer bestimmten Höhe mit Pferdemist befüllt. Auf den Mist kommt eine Lage aus trockenem Laub. Den Abschluss bildet eine Mischung aus Gartenerde und Kompost. Durch den einsetzenden Rotteprozess entsteht Wärme, die das Frühbeet noch effektiver macht.

Mehr zum Thema gibt es im Garten-Podcast "Alles Möhre, oder was?!" zu hören.

Alle Podcast-Folgen von "Alles Möhre, oder was?!" im Überblick:
https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/podcast4722.html

Mehr Gartentipps:
https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Chili-und-Paprika-Anzucht-So-klappt-die-Aussaat,audio1058676.htm

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/nutzpflanzen/Chili-pflanzen-So-klappt-der-Anbau-im-Beet-und-Topf,chili268.html

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/nutzpflanzen/Paprika-pflanzen-So-gelingt-der-Anbau-in-Beet-oder-Topf,paprika133.html

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/nutzpflanzen/Tomaten-vorziehen-saen-Aussaat,tomaten590.html

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Gemuese-Kraeuter-und-Blumen-vorziehen,vorziehen100.html

Ausführliche Tipps zum Anlegen eines Frühbeetes hören Sie in der neuen Folge des Garten-Podcasts „Alles Möhre, oder was?!“ von NDR Niedersachsen - kostenlos überall, wo es Podcasts gibt und auch in der ARD Audiothek.

Gummistiefel in einem Beet, davor liegen Karotten. © istock Foto: istock

Garten: Alles Möhre, oder was?!

Im Natur- und Gartenpodcast sind wichtige Gartenthemen von A wie Anbau bis Z wie Zierkürbis leicht verständlich aufbereitet. Es ist gar nicht so schwer, das eigene Glück im Garten zu finden. mehr

Paprika-Keimlinge © Fotolia Foto: Petra Schüller
39 Min

Chili- und Paprika-Anzucht: So klappt die Aussaat

Wie die Anzucht von Paprika und Chili klappt, gibt es im Garten-Podcast "Alles Möhre, oder was?!". 39 Min

Keimlinge in Behältern stehen auf einer Fensterbank © Fotolia Foto: Galinka

Gemüse, Kräuter und Blumen vorziehen: So funktioniert es

Viele Blumen, Kräuter und Gemüse dürfen erst nach den Eisheiligen ins Beet. Sie können aber vorgezogen werden. mehr

Junge Tomatenpflanzen werden ins Beet gesetzt © imago/Panthermedia

Tomaten vorziehen: So gelingt die Aussaat

Wer Tomaten vorziehen möchte, sollte unbedingt auf den richtigen Zeitpunkt achten. Worauf kommt es beim Säen an? mehr

Selbst gemachte Anzuchthilfen stehen auf einer Fläche nebeneinander. © NDR Foto: Anja Deuble

Mini-Gewächshaus selbst basteln

Wer Gemüse vorziehen möchte, benötigt dafür ein Mini-Gewächshaus. Man kann es mit einfachen Mitteln selbst basteln. mehr

Paprika-Pflanzen mit Schoten wachsen in einem Beet © Colourbox Foto: #1560

Paprika pflanzen: So gelingt der Anbau in Beet oder Topf

Der Anbau von Paprika ist gar nicht schwer: Zwei Wochen dauert es, bis sich die ersten zarten Pflanzen zeigen. mehr

Peter Rasch sät Samen aus. © NDR Foto: Udo Tanske

Anzuchttöpfe aus Pappe selbst machen: So geht's

Wer Gemüse oder Blumen vorziehen möchte, kann aus Klopapierrollen oder Eierkartons Anzuchttöpfe herstellen. mehr