Sendedatum: 20.12.2021 13:20 Uhr

Seelsorge-Telefon für Einsame: Wir hören Ihnen zu

Blick durch eine beschlagene Fensterscheibe auf einen leuchtenden Weihnachtsnbaum. © plainpicture/Bildhuset Foto: Johan Wingborg
Das Seelsorge-Telefon spendet einsamen Menschen Trost.

Auch in diesem Jahr wird die Corona-Pandemie die Weihnachtstage prägen und dazu führen, dass viele Menschen die Feiertage anders verbringen müssen, als sie es sich wünschen. Trost spendet in dieser schwierigen Zeit die Seelsorge-Hotline der christlichen Kirchen in Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem NDR: Speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der evangelischen und katholischen Kirche haben in der Weihnachtszeit ein offenes Ohr für Menschen, die sich allein fühlen und gern mit jemandem sprechen möchten.

Das Seelsorge-Telefon der christlichen Kirchen ist vom 22. Dezember bis zum 2. Januar zwischen 14 und 20 Uhr täglich unter der kostenlosen Rufnummer 0 800 - 111 20 17 erreichbar.

Seelsorgende verschenken Zeit

Neben zahlreichen qualifizierten Seelsorgerinnen und Seelsorgern werden auch Landesbischof Ralf Meister, Dr. Friedrich Ley, Leiter des Seelsorge-Referates im Landeskirchenamt, und Angela Grimm, Direktorin des Zentrums für Seelsorge und Beratung, Dienstzeiten am Telefon übernehmen. "Viele Menschen leben allein, sind allein. Besonders an Weihnachten brauchen sie Zuwendung. Deswegen ist es gut, dass die Kirchen und der NDR wieder das Weihnachts-Seelsorge-Telefon anbieten", sagt Dr. Ludger Vielemeier, Hörfunkchef von NDR 1 Niedersachsen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 20.12.2021 | 13:20 Uhr

Livestream NDR 1 Niedersachsen

Wir in Niedersachsen

10:00 - 16:00 Uhr
Live hörenTitelliste