Stand: 19.07.2021 20:54 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Sieben-Tage-Inzidenz im Norden steigt auf 9,4

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Montag auf 9,4 gestiegen. Am Sonntag lag der Wert noch bei 8,8. Er gibt die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen an. Nach Angaben der Landesmeldestelle vom Montagabend gab es landesweit 35 Neuinfektionen. Am Montag vor einer Woche waren neun neue Ansteckungen gemeldet worden und die Inzidenz lag bei 4,0. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit Sars-CoV-2 Gestorbenen betrug weiterhin 1.628. Das heißt, es ist seit Freitag kein weiterer Todesfall hinzugekommen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.07.2021 08:00

Nord-Ostsee-Kanal: Schleusentor wird später fertig

Das bei der Havarie des Frachters "Akacia" zerstörte Tor der Kieler Nord-Ostsee-Kanal-Schleuse wird später fertig als ursprünglich geplant. Laut Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) dauern die Arbeiten bis kommenden März, gehofft hatte man auf diesen Sommer. Das Tor war nach dem Unglück vor dreieinhalb Jahren ausgebaut worden und wird seitdem repariert. Ursprünglich sollte das Tor sogar schon in diesem Frühjahr wieder eingesetzt werden. Die Gründe für die Verzögerung seien vielfältig, so ein Sprecher der WSV gegenüber NDR Schleswig-Holstein, unter anderem seien die Reparatur-Arbeiten aufwendiger als erwartet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 17:00

Festnahme nach Einbruch in Schule

Nach einem Einbruch in der Freiherr-vom-Stein-Schule in Neumünster hat die Polizei zwei junge Männer festgenommen. Laut den Beamten war am Montagmorgen in der Schule Einbruchsalarm ausgelöst worden. Mehrere Streifenwagen seien hingefahren. Die Polizisten stellten fest, dass eine Scheibe eingeschlagen war. Zwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren versuchten zunächst zu fliehen, konnten aber schnell festgenommen werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 17:00

A21: Drei Nächte vollgesperrt zwischen Schackendorf und Leezen

Weil die Autobahn 21 zwischen Schackendorf und Leezen (Kreis Segeberg) grundhaft erneuert wird, kommt es in den kommenden Nächten zu Vollsperrungen. Das hat die Autobahn GmbH des Bundes mitgeteilt. In den kommenden drei Nächten wird demnach zwischen 20 und 5 Uhr gearbeitet. In der Nacht von Montag auf Dienstag wird die Fahrbahn in Richtung Kiel ab der Anschlussstelle Leezen während dieser Zeit gesperrt. Der Verkehr wird ab Leezen zur Anschlussstelle Bad Segeberg-Süd umgeleitet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 17:00

Corona in SH: Land lockert Corona-Regeln

Ab kommenden Montag an dürfen sich in Schleswig-Holstein bis zu 25 Personen im privaten und öffentlichen Raum treffen. Außerdem entfällt die Testpflicht im Restaurant. Das sind zwei Neuerungen der Corona-Regeln, die Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) gemeinsam mit Gesundheits-Staatssekretär Matthias Badenhop (FDP) am Montag vorgestellt hat. Die Impfkampagne im Land sei erfolgreich, betonte Ministerpräsident Günther. 48,7 Prozent der Schleswig-Holsteiner seien vollständig geimpft - das ist laut Günther Platz vier bundesweit. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 14:00

Kieler wegen mehrerer Raubüberfälle in Haft

Ein Kieler soll für mehrere Raubüberfälle in den vergangenen Monaten verantwortlich sein. Der 22-Jährige wurde im Zuge einer Durchsuchung seiner Wohnung am Donnerstag festgenommen und befindet sich bereits in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Fluchtversuch des Mannes scheiterte. Ermittler prüfen nun, ob er für weitere Taten in Frage kommt. Nach Polizeiangaben wird dem Tatverdächtigen vorgeworfen, im Mai in Kiel einen Kiosk und in Schwentinental eine Tankstelle überfallen zu haben. Und auch für einen Tankstellenüberfall in Neumünster Ende Juni soll er verantwortlich sein. Ermittelt wird gegen den Mann außerdem wegen einer vermeintlichen räuberischen Erpressung am 3. Juni in einem Kieler Drogeriemarkt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 16:30

Experten sprengen Weltkriegsgranate in Lübeck

Der Kampfmittelräumdienst hat am Sonntag nicht nur vier Bomben in Bad Oldesloe entschärft, sondern auch eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg in Lübeck. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein Angler sie am Klempauer Hof-See entdeckt. Beamte sperrten den Wanderweg zwischenzeitlich ab, damit die Experten die Granate kontrolliert sprengen konnten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 15:00

Viele Ausbildungsstellen noch unbesetzt

Etwa 5.400 Schulabgänger in Schleswig-Holstein suchen noch einen Ausbildungsplatz. Laut Arbeitsagentur Nord sind gleichzeitig noch mehr als 8.000 Ausbildungsplätze unbesetzt - zum Beispiel in der Gastronomie und im Einzelhandel. Damit trotz Corona-Pandemie junge Azubis weiter eine Chance auf eine Lehrstelle haben, bekommen Betriebe seit fast einem Jahr Geldprämien - wenn sie die Zahl ihrer Stellen halten oder sogar erhöhen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 13:00

SH: Viel Hilfe aus dem Norden für die Hochwasser-Gebiete

Zahlreiche Institutionen und Menschen aus Schleswig-Holstein unterstützen die Hochwasser-Regionen im Südwesten Deutschlands. So sammeln die Feuerwehren in und um Pinneberg (Kreis Pinneberg) Sachspenden für die Flutopfer. Helfer von den Stadtwerken Eutin (Kreis Ostholstein) sind im besonders betroffenen Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Und betroffenen Bauern in den Krisenregionen helfen Landwirte aus Schleswig-Holstein mit Futterspenden. Der Ort Bosau (Kreis Ostholstein) am Großen Plöner See will bis zu 40 Kinder aus der Katastrophenregion um Aachen aufnehmen, die in Schleswig-Holstein eine Woche lang ihren Kopf frei bekommen sollen. 72 Frauen und Männer der Landespolizei helfen in Rheinland-Pfalz mit einem starken Einsatzzug und einer technischen Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizeihundertschaft aus Eutin. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 13:00

Kiel: Prozess gegen mutmaßlichen Drogendealer

Gewerbsmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge - so lautet die offizielle Anklage gegen einen 34 Jahre alten Mann aus Kiel, der sich seit Montag vor dem Landgericht Kiel verantworten muss. Laut Staatsanwaltschaft geht es um 60 Kilogramm Marihuana die der Angeklagte im Frühjahr vergangenen Jahres gekauft und dann weiterverkauft haben soll. So soll er insgesamt knapp 240.000 Euro verdient haben. Die erste große Strafkammer des Landgerichts Kiel will bereits am kommenden Freitag das Urteil verkünden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 16:30

Lern-Angebote für Schüler im Land starten

Die Corona-Pandemie wirkt sich insbesondere auf Kinder und Jugendliche deutlich aus. Damit zumindest die fachlichen Nachteile nicht zu groß sind, hat das Bildungsministerium das Programm Lernchancen.SH initiiert. Das bedeutet: In den kommenden beiden Wochen gibt es zusätzliche Lernangebote in Schulen. Alle sind kostenlos und freiwillig. Die Förderangebote - wie Nachhilfe in Mathe und Englisch - oder auch kulturelle Bildungsangebote werden von externen Anbietern gestaltet und von Studenten, Schülern und Künstlern unterstützt. Laut Bildungsministerium sind keine Lehrkräfte eingebunden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 08:00

Wenige Hauseigentümer in SH haben Versicherung gegen Extremwetterlagen

Schleswig-Holstein liegt bei der Anzahl derer, die eine Elementarschadenversicherung haben, weit unter dem Bundesdurchschnitt. Laut Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft war im Frühjahr 2020 nicht mal jeder dritte in Schleswig-Holstein gegen Schäden durch Starkregen versichert. In Baden-Württemberg waren es 94 Prozent, bundesweit im Schnitt 45 Prozent. Der Eigentümerverband Haus und Grund rät, jeder Eigentümer solle überprüfen, ob seine Immobilie ausreichend gegen Starkregenereignisse geschützt ist. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 12:00

Zwei Kleinkinder beim Baden verunglückt - Dreijähriger stirbt

Zwei Kleinkinder sind beim Baden im Großen Plöner See (Kreis Plön) verunglückt. Ein dreijähriger Junge sei trotz intensiver Reanimationsversuche am Samstagabend gestorben, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Zweijährige habe reanimiert werden können und sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Unglück habe sich an einer Badestelle in der Nähe von Plön ereignet. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen, hieß es. Weitere Angaben wollte ein Polizeisprecher zunächst nicht machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.07.2021 07:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 18:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.07.2021 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Im Vordergrund vor einer Gartenparty wird ein Teller mit Melone gezeigt. © imago-images Foto: ingimage

Corona-Regeln: Diese Lockerungen gelten ab morgen

Es gibt Änderungen bei privaten Treffen und Veranstaltungen. Und auch die Testpflicht wird weiter gelockert. mehr

Videos