Stand: 24.01.2023 16:33 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Prinovis-Mitarbeiterversammlung

Der Betriebsrat der Ahrensburger Prinovis Druckerei hat am Dienstag die rund 550 Mitarbeiter darüber informiert, wie es mit den Schließungsplänen weitergeht. Anwälte haben den Betroffenen alle Möglichkeiten aufgezeigt, die es jetzt gibt. Offene Fragen wurden gesammelt - diese sollen nun zur Geschäftsleitung gehen. Anfang Februar soll es erste Informationsveranstaltungen geben, wie die Schließung der Druckerei in Ahrensburg im kommenden Jahr ablaufen soll. | NDR Schleswig-Holstein 24.01.2023 16:30 Uhr

Trotz Kandidatur: Amtsdirektor ohne Wiederwahl-Willen

Der Direktor des Amtes Geest und Marsch im Kreis Pinneberg hatte sich für eine zweite Amtszeit zur Wahl gestellt - dann aber von einer Wiederwahl abgeraten. Rainer Jürgensen hat Krebs und ist krankgeschrieben. Ohne eine zweite Bewerbung würde er allerdings Ansprüche auf Altersbezüge verlieren. Das regelt das Beamtenversorgungsgesetz. Jürgensen selbst sagt, dass bei ihm die Konzentration nachlasse: "Da finde ich es einfach fairer zu sagen, es ist die Gelegenheit, dass das hier jemand auch vernünftig macht, weil das ist das, was mir am Herzen liegt." Jürgensen wurde am Montag nicht wiedergewählt. | NDR Schleswig-Holstein 24.01.2023 16:30 Uhr

Öffentlicher Dienst: Schleswig-Holsteiner bei Demo in Potsdam

42 Sanitäter und Sanitäterinnen haben sich am Mittwoch von Barsbüttel (Kreis Stormarn) aus auf den Weg nach Potsdam gemacht. Das Ziel war eine Demo zum Start der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst. Die Rettungskräfte aus Schleswig-Holstein wollten dort für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen. Norbert Wunder, Leiter der Rettungswache Elmshorn machte die Forderungen deutlich: "10,5 Prozent und mindestens 500 Euro brauchen die Kolleginnen und Kollegen in der Lohntüte mehr." Außerdem müsse die Arbeitszeit gesenkt werden. Auch ver.di fordert als Arbeitnehmervertretung mehr Gehalt und eine Absenkung der Arbeitszeit. Mit der Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeberverbände sind drei Verhandlungsrunden bis Ende März angesetzt. | NDR Schleswig-Holstein 24.01.2023 08:30 Uhr

Bus rutscht in den Graben

Auf der Schmalfelder Straße kurz vor dem Ortseingang von Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) ist am Montagnachmittag ein Linienbus in den Straßengraben gerutscht. Verletzt wurde niemand. Allerdings musste für die Bergungsarbeiten mit zwei Fahrzeugen und Seilwinden die Straße bis in den Abend gesperrt werden. | NDR Schleswig-Holstein 24.01.2023 08:30 Uhr

Ideen für Radwege gesucht

In Tornesch (Kreis Pinneberg) soll am Nachmittag zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern ein neues Radverkehrskonzept diskutiert werden. Die Stadt hat einen entsprechenden Entwurf zusammen mit Rad.SH, dem ADFC und der Radverkehrsbeauftragten des Kreises Pinneberg erstellt. 13 kritische Verkehrsknotenpunkte sollen besonders unter die Lupe genommen werden. Die Stadt erhofft sich dafür auch Lösungen aus der Bevölkerung. Am 20. Februar soll im Umweltausschuss von Tornesch final über das Konzept abgestimmt werden. | NDR Schleswig-Holstein 24.01.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.01.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kiels Spieler bejubeln einen Treffer gegen Fürth. © picture alliance/dpa | Axel Heimken

Holstein Kiel dreht Partie gegen Greuther Fürth

Der Fußball-Zweitligist hat zum Rückrundenauftakt gleich einen Sieg gefeiert. Gegen die Franken gelang ein 2:1. mehr

Videos