Stand: 09.12.2022 16:14 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Regiokliniken verschärfen Besuchsregeln

Die Regiokliniken in Pinneberg und Elmshorn (beide Kreis Pinneberg) verschärfen ihre Besuchsregeln. Laut einer Sprecherin dürfen Patienten von Montag an nur noch von Menschen besucht werden, die einen tagesaktuellen zertifizierten Corona-Schnelltest oder aktuellen PCR-Test vorlegen. Außerdem darf nur maximal eine Person pro Tag - für eine Stunde - empfangen werden und diese muss durchgängig eine FFP2-Maske tragen. So sollen Patienten und auch Personal vor Infektionen geschützt werden. | NDR Schleswig-Holstein 09.12.2022 16:30 Uhr

Ehrung: Straßenschilder für Sehbehinderte

Volker König aus Wedel (Kreis Pinneberg) hat Straßenschilder für Sehbehinderte entwickelt. Für diesen Einsatz dankte ihm am Freitag der Chef der Staatskanzlei Schleswig-Holsteins Dirk Schrödter (CDU). Die Schilder sind an normalen Straßennamenschildern angebracht, ungefähr auf Bauchhöhe, mit Buchstaben und Blindenschrift zum Tasten. Für die Idee von König interessieren sich mittlerweile mehr als 52 Kommunen aus ganz Deutschland. Das Land hat diese Entwicklung mit 23.000 Euro gefördert. | NDR Schleswig-Holstein 09.12.2022 16:30 Uhr

Urteil im Norderstedter Müllberg-Prozess: Zwei Jahre auf Bewährung

Seit Ende Oktober musste sich der frühere Betreiber einer Mülldeponie vor dem Norderstedter Amtsgericht (Kreis Segeberg) verantworten. Am Freitag wurde das Urteil gefällt: Weil der 61-Jährige für den riesigen Müllberg in Norderstedt-Friedrichsgabe mitverantwortlich sein soll,bekam er eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Der ehemalige Deponie-Betreiber muss außerdem eine Geldstrafe von rund 600.000 Euro zahlen. | NDR Schleswig-Holstein 09.12.2022 14:30 Uhr

Quickborn sucht nach Zwischenlösung für Feuerwehr

In Quickborn (Kreis Pinneberg) soll ein neues Feuerwehrhaus für den Ortsteil Heide entstehen. Doch weil sich der Bau verzögert und das Gebäude frühestens in drei Jahren fertig wird, sucht die Stadt jetzt nach einer Zwischenlösung. Denn: Die Zahl der Feuerwehreinsätze im Ortsteil nahe der A7 nehmen zu, so die Stadt. Außerdem rechne man durch den Ausbau der S21 in etwa zwei Jahren mit Behinderungen rund um den AKN-Bahnhof Ellerau. Das könnte die Anfahrtszeit der Feuerwehr verlängern. Die Stadt hat bereits beim Land angefragt, ob sie künftig Feuerwehrfahrzeuge bei der Autobahnmeisterei an der A7-Abfahrt Quickborn abstellen kann. | NDR Schleswig-Holstein 09.12.2022 08:30 Uhr

U1-Sperrung zwischen Ahrensburg und Großhansdorf

Busse statt Bahnen - wer am Wochenende mit der U1 unterwegs ist, muss mehr Zeit einplanen. Zwischen Ahrensburg West (Kreis Stormarn) und Großhansdorf (Kreis Stormarn) fahren von Freitagabend halb zehn bis zum Betriebsschluss am Sonntag keine U-Bahnen. Die zuständige Hochbahn richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Allerdings kann die Fahrt je nach Verkehrslage bis zu 20 Minuten länger dauern, heißt es. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten an einer Brücke und Signalanlagen. | NDR Schleswig-Holstein 09.12.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.12.2022 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

In einer Halle des Flensburger Unternehmen FFG ist das Rohr eines Leopard-1-Panzer auf die AKmera gerichtet. © ZDF

Flensburger Firma liefert "Leopard 1"-Panzer in die Ukraine

Das Unternehmen bestätigte, dass es Panzer an die Ukraine verkauft. Angeblich wollen deutsche Firmen 160 Stück liefern. mehr

Videos