Stand: 28.12.2022 16:30 Uhr

Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg, Lübeck

Polizei warnt vor Trickbetrügern

Die Polizei in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) warnt vor Trickbetrügern. Am Dienstagvormittag hatte ein 84 Jahre alter Mann Geld abgehoben. Als er die Bank verließ, wurde er von einem Unbekannten gefragt, ob er Geld wechseln könne. Der Rentner war einverstanden und suchte in seinem Portemonnaie nach passenden Münzen. Später stellte der 84-Jährige dann fest, dass ihm 600 Euro gestohlen wurden. Der Täter wird als etwa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß beschrieben. Außerdem sei der Mann von schlanker Statur und habe nur sehr schlecht Deutsch gesprochen. Polizeisprecherin Sandra Kilian bittet um Mithilfe: "Gesucht werden Zeugen, die eventuell den Täter sowie auch den Geschädigten beobachtet haben, als es zu diesem Geldwechsel-Diebstahl kam. Wenn Zeugen etwas beobachtet haben, mögen sie sich bitte bei der Polizei in Geesthacht melden." | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 16:30

Betrüger geben sich als Handwerker der Stadtwerke aus

Die Vereinigten Stadtwerke GmbH in den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn warnen vor Kriminellen: Demnach klingeln die Kriminellen an der Haustür und geben sich als Handwerker der Stadtwerke aus. Angeblich müssten sie wegen Gasgeruches die Anlage prüfen. Am Dienstag wurde in einigen Häusern Schmuck und Bargeld gestohlen. Die Polizei ruft dazu auf, Unbekannte nicht in die Wohnung zu lassen. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 16:30

Ostseetunnel zieht laut IHK immer mehr Unternehmen an

Laut Industrie- und Handelskammer (IHK) zieht der geplante Ostseetunnel zwischen Fehmarn und Dänemark immer mehr Unternehmen an, die sich an der A1 ansiedeln wollen. Bei Lensahn (Kreis Ostholstein) zum Beispiel soll ein 20.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum entstehen, in Gremersdorf (Kreis Ostholstein) will sich ein Online-Händler für sein Skandinavien-Geschäft einmieten. Doch wenn viele Firmen kommen, brauche es auch Platz zum Bauen, betont Rüdiger Schacht von der IHK zu Lübeck: "Ein großes Thema in diesem Zusammenhang ist, dass im Moment noch ein großer Mangel an zur Verfügung stehenden Gewerbeflächen besteht. Ein besonderer Appell richtet sich da an die Landesregierung beziehungsweise die Landesplanung." Die IHK erhofft sich vom Land, dass es sich stärker dafür einsetzt, dass mehr Gewerbegebiete entstehen. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 16:30

Polizei in Malente sucht Autofahrer nach mehreren Unfällen

Die Polizei in Malente im Kreis Ostholstein sucht einen Unfallfahrer der am ersten Weihnachtsfeiertag mehrere Unfälle verursacht haben soll. So hatten Zeugen beobachtet wie der Mann mit seinem Auto erst einen Stromverteilerkasten überrollte und dann mit einem Zaun zusammenstieß. Danach fuhr er weiter, rammte laut Polizei zwei Grundstücksmauern und landete auf einer Natursteinmauer. Von dort flüchtete der Autofahrer zu Fuß. Der Mann fuhr einen Audi A4 mit Ostholsteiner Kennzeichen, wird als auffallend schlaksig beschrieben, soll kurze dunkle Haare haben und 25 bis 30 Jahre alt sein. Wer Hinweise geben kann, soll sich bei der Polizei melden. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 08:30

Landrat Reinhard Sager kritisiert Bundesgesundheitsminister

Auch in der Region um Lübeck wird darüber diskutiert, wie mit dem Corona-Virus weiter umgegangen werden soll. Ostholsteins Landrat Reinhard Sager zum Beispiel kritisiert Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). Lauterbach ist dagegen, die Corona-Maßnahmen zu schnell aufzuheben. Sager kritisierte den Gesundheitsminister als stur: "Es ist jetzt die Zeit angebrochen, so wie Virologen es ja auch sagen, die Maßnahmen zu überprüfen. Und da ist zum Beispiel die Maskenpflicht in Fernzügen immer schwerer vermittelbar, zumal sie im Luftverkehr ja auch nicht angebracht ist." Sager regte außerdem einen Wegfall der Testpflicht in Krankenhäusern an. Man sollte die Eigenverantwortung der Menschen mehr in den Blick nehmen. Gleichzeitig betonte der Landrat jedoch, dass er das Tragen von Masken im Krankenhaus weiter für sinnvoll halte. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 08:30

Aufmerksame Geesthachterin rettet Rentner

Eine Frau aus Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg hat einem Rentner möglicherweise das Leben gerettet. Die 51-Jährige kümmert sich laut Polizei regelmäßig um den Senior und versorgt ihn mit Essen. An Heiligabend stellte die Helferin fest, dass die Mahlzeit vom Vortag noch immer vor der Tür stand. Die Frau rief die Polizei. Diese öffnete die Wohnungstür und fand den 82-Jährigen hilflos am Boden. Dank der Geesthachterin konnte der Mann ins Krankenhaus gebracht werden. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 08:30

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 8:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.12.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Alaa Jamo im Bioraum ihrer Schule. © Hauke von Hallern Foto: Hauke von Hallern

Integration gelungen: Junge Syrerin startet durch

Alaa Jamo kam vor sieben Jahren aus Syrien nach Plön. Die ersten Jahre waren hart. Jetzt steht die 20-Jährige kurz vor dem Abi - mit Bestnoten. mehr

Videos