Stand: 05.10.2022 15:54 Uhr

Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg

Plastik in der Schlei - Verfahren gegen Auflagen eingestellt

Das Verfahren gegen drei Mitarbeiter der Stadtwerke Schleswig (Kreis Schleswig-Flensburg) wegen fahrlässiger Verschmutzung der Schlei mit kleinen Kunststoffpartikeln ist eingestellt worden. Die Einstellung sei mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft und der Angeklagten mit Beschlüssen vom 26. und 29. September erfolgt, teilte ein Sprecher vom Amtsgericht Schleswig am Mittwoch mit. Zwei der Angeklagten seien hinreichend verdächtig, ein Vergehen der fahrlässigen Gewässerverunreinigung begangen zu haben, teilte der Gerichtssprecher weiter mit. Im Falle einer Verurteilung erscheine die Schuld dem Gericht jedoch gering, ein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung bestehe nicht. Gegen den dritten Angeklagten wurde das Verfahren gegen Auflagen vorläufig eingestellt: Er muss dem Gerichtsbeschluss zufolge insgesamt 10.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Die Auflagen seien geeignet, das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung zu beseitigen, hieß es. | NDR Schleswig-Holstein 05.10.2022 16:30 Uhr

Hochschule Flensburg startet im kommenden Jahr mit Studiengang "Kranken- und Altenpflege"

Zu dem neuen Studienfach "Kranken- und Altenpflege" an der Hochschule Flensburg haben Hochschule, Stadtverwaltung, ökumenisches Bildungszentum und die Krankenhäuser jetzt die Pläne vorgestellt. Demnach soll sich das Studienfach, das im kommenden Jahr starten soll, an Schulabgänger und an bereits ausgebildete Pflegekräfte richten. Am Ende steht ein Bachelor-Abschluss. Absolventen sollten in der Lage sein, etwa bei Computerfragen ihre Teams anzuleiten und zu koordinieren, erklärte Hochschul-Präsident Christoph Jansen. Laut ihm geht es darum, dem Mangel an Pflegepersonal entgegenzuwirken. "Aufgrund des höheren Qualifikationsgrades werden natürlich auch andere Bezahlungen zu erwarten sein", sagte er. | NDR Schleswig-Holstein 05.10.2022 16:30 Uhr

Flensburg entwirft Energiesparplan für den Winter

Die Stadt Flensburg will über die Bundesvorgaben hinaus in diesem Winter Energie sparen. Das betrifft unter anderem öffentliche Gebäude, Schulen und Sporthallen. Kitas bleiben ausgenommen. Ein Entwurf wurde am Dienstag im Hauptausschuss vorgestellt. Die Bundesverordnung gibt nur vor, öffentliche Arbeitsräume weniger zu beheizen: Bei Tätigkeiten im Sitzen sollen es 19 Grad sein, bei schwerer körperlicher Arbeit 12 Grad. Nicht geregelt ist, was nachts und am Wochenende gilt, wenn die Büros leer sind. Hier schlägt die Flensburger Verwaltung 15 bis 17 Grad vor. Volkshochschule, Bibliotheken und Museen sollen wie Büros gehandhabt werden, wenn die Exponate es vertragen. Turnhallen sollen laut Entwurf auf 17 Grad reguliert werden. In Schulen soll es nach dem Unterricht runter auf 19 Grad gehen. | NDR Schleswig-Holstein 05.10.2022 08:30 Uhr

Unternehmen aus Bredstedt baut Solarpark in Lausitz

Das Unternehmen GP Joule aus den Reußenkögen (Kreis Nordfriesland) ist beim Bau eines Solarpark-Projektes in der Braunkohle-Region Lausitz beteiligt. Dort ist nach Unternehmensangaben nun der zweite von drei Bauabschnitten fertig geworden. Zusammengenommen sollen die drei Standorte dort 300 Megawatt Spitzenleistung produzieren. GP Joule war dabei nach eigenen Angaben Generalunternehmer für Planung und Bau. Auch die Produktion von Wasserstoff ist dort geplant. | NDR Schleswig-Holstein 05.10.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert werktags um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.10.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Nahverkehrszug. © picture alliance/dpa/Deutsche Presse-Agentur GmbH | Jens Büttner

49-Euro-Ticket: Madsen rechnet mit Einführung zum 1. April

Madsen sieht noch einige Baustellen. So müssten Tarife aufeinander abgestimmt werden. mehr

Videos