Stand: 28.09.2022 16:17 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Deutscher Städtetag sorgt sich um Stadtwerke

Der Deutsche Städtetag fordert einen Rettungsschirm für kommunale Energieversorger. Die stark gestiegenen Beschaffungspreise könnten für einige Stadtwerke das Aus bedeuten, so die Befürchtung des Gremiums, das sich am Mittwoch in Kiel zu einer Präsidiumssitzung getroffen hat. Die Insolvenz kommunaler Energieversorger würde zahlreiche Probleme mit sich bringen, erklärte der stellvertretende Präsident des Deutschen Städtetages, Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD). Der Städtetag forderte in diesem Zusammenhang, dass die Insolvenzregelungen für die kommunalen Energieversorger angepasst werden: Die Pflicht für gefährdete Stadtwerke einen Insolvenzantrag stellen zu müssen, solle vorerst ausgesetzt werden, so das Gremium. | 28.09.2022 16:30 Uhr

Stadtwerke Neumünster suchen undichte Stellen im Fernwärmenetz

Die Stadtwerke Neumünster rufen die Menschen auf, mögliche undichte Stellen im Fernwärmenetz zu melden. Dafür wird das Wasser seit einigen Tagen jetzt grün eingefärbt. Es handelt sich dabei aber um Lebensmittelfarbe, die sowohl für die Gesundheit als auch für die Umwelt unbedenklich sind, betonen die Stadtwerke. Bei einem Leck würden Experten dann die Farbe zurückverfolgen und die Leckage schließen. Wem in den kommenden Tagen etwas auffällt, bitten die Stadtwerke sich per Telefon, E-Mail oder über die sozialen Kanäle der Stadtwerke Neumünster zu melden. | 28.09.2022 16:30 Uhr

Auslandsstudierende suchen Wohnungen in Kiel

Kurz vor dem Start des Wintersemesters an der Christian-Albrechts-Universität Kiel suchen noch immer viele Studierende eine Unterkunft - darunter auch einige aus dem Ausland. Laut dem International Center der Hochschule liegt die Zahl der internationalen Studierenden bei rund 50 und hat damit das Niveau vor der Pandemie wieder erreicht. Der Wohnungsmarkt sei aber eng, sagt Jan Bensien vom International Center. Er und seine Kollegen hoffen daher auf Angebote - auch aus dem nahen Kieler Umland. | NDR Schleswig-Holstein 28.09.2022 08:30 Uhr

Urteil nach Kopfschuss in Neumünster

Das Landgericht Kiel hat einen 33-Jährigen zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte am Neujahrsmorgen einen Bekannten in Neumünster durch einen Kopfschuss in einer Autowerkstatt getötet. Der Richter sah Mord als erwiesen an. Der Angeklagte beteuerte, mit der Waffe hantiert zu haben, was ein Gutachten jedoch widerlegte. Außerdem belasteten Blutspuren auf der Tatwaffe, Video- und Tonaufnahmen den Angeklagten. Das Tatmotiv ist weiter unklar. Der Verteidiger will in Revision gehen. | NDR Schleswig-Holstein 28.09.2022 08:30 Uhr

Die regionalen Corona-Inzidenzen

In Kiel liegt die Corona-Inzidenz bei 230,7, im Kreis Rendsburg-Eckernförde bei 368,8, in Neumünster bei 269,9 und im Kreis Plön bei 376,3 (Stand: 27.9.). Die landesweite Inzidenz liegt aktuell bei 326,4 | NDR Schleswig-Holstein 28.09.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.09.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Saugkopf eines Baggerschiffes wird in die Elbe gesenkt. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Elbvertiefung: Fischer befürchten Rückgang der Krabben

Das Nordseewasser ist klarer, seit die Elbe ausgebaggert wird. Krabben sind für ihre Fressfeinde deutlich leichter auszumachen. mehr

Videos