Stand: 12.06.2020 21:13 Uhr

Corona: SH ändert Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer

Wer aus einem Staat nach Schleswig-Holstein einreist, der nicht in der EU ist, muss sich aktuell pauschal in Quarantäne begeben. Ausgenommen davon sind ganz generell nur Rückkehrer aus Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich. Damit ist ab Montag, 15. Juni, Schluss. Denn dann tritt eine neue Regelung in Kraft, wie die Landesregierung am Freitag mitgeteilt hat. Für 14 Tage in Quarantäne muss dann nur, wer aus einem Risikogebiet kommt und keinen negativen Corona-Test nachweisen kann - oder wer Corona-Symptome zeigt.

Erst am Montag (8.6.) hatte das Gesundheitsministerium darüber informiert, dass Schweden-Rückkehrer für 14 Tage in häusliche Quarantäne müssen, weil dort die Grenze von 50 bestätigten Infektionen pro 100.000 Einwohner überschritten worden war. Ebenfalls eine Regelung aus der bis Montag gültigen Verordnung, die nun entfällt. Ein Schweden-Rückkehrer aus Dithmarschen hatte vor dem Verwaltungsgericht in Schleswig geklagt. Die Richter entschieden, dass der Mann nicht in Quarantäne muss.

Ausnahmen für die Quarantäne-Pflicht

Von der Quarantäne-Pflicht befreit sind auch bestimmte Personengruppen. Dabei geht es unter anderem um Menschen, die Waren und Güter transportieren oder Personen, die für die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems oder der staatlichen Institutionen erforderlich sind, die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben oder die für bis zu 48 Stunden aus beruflich oder medizinisch dringend notwendigen Gründen einreisen. Auch Personen, die nur zur Durchreise nach Schleswig-Holstein kommen, müssen nicht in Quarantäne. Sie müssen das Bundesland allerdings auf direktem Wege verlassen.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.06.2020 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Flensburgs Domen Sikosek Pelko (l.) im Heimspiel gegen HSC 2000 Coburg © imago images Foto: Mario M. Koberg

Flensburg-Handewitt ohne Mühe zum Pflichtsieg

Der Titelkandidat aus Schleswig-Holstein ist am Sonntag zu einem 32:22 gegen Aufsteiger HSC 2000 Coburg gekommen. mehr

Ein roter Buntstift und ein Wahlkreuz. © imago Foto: Christian Ohde

Stichwahlen in St. Peter Ording und Uetersen

In beiden Gemeinden sind die Bürgerinnen und Bürger am Sonntag an die Urnen gegangen. mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona-Lage: Kreis Pinneberg besonders betroffen

Wegen der Corona-Pandemie gelten an vielen Orten strengere Regeln. Das gilt auch für Urlauber, die nach Helgoland wollen. mehr

Ein Schlepper transportiert die neue Fähre "Honfleur" vom Doch der FSG nach Norwegen. © NDR Foto: Lukas Knauer

"Honfleur" der FSG auf dem Weg nach Norwegen

Bis zuletzt hatte man in der FSG-Belegschaft gehofft, die "Honfleur" weiterbauen zu können und Jobs zu erhalten. mehr

Videos