Stand: 10.12.2018 16:49 Uhr

Warnstreik legt Zugverkehr im Norden lahm

Bild vergrößern
Am Kieler Hauptbahnhof warten die Reisenden.

Der Warnstreik der Eisenbahngewerkschaft EVG hat am frühen Montagmorgen auch in Schleswig-Holstein zu Zugausfällen und Verspätungen bei der Deutschen Bahn geführt. Vom Kieler Hauptbahnhof fuhr am frühen Morgen nichts mehr, weder Fern- noch Nahverkehrszüge. In Lübeck lief der Bahnverkehr nach Angaben unseres Reporters weitgehend normal. Bestreikt wurden unter anderem auch die Strecken Hamburg - Cuxhaven (zwischen Stade und Neugraben) und Rostock-Hamburg. Um etwa 9 Uhr endete der Warnstreik. Der Zugverkehr lief danach wieder langsam an. Einschränkungen gab es aber noch den ganzen Tag.

Bahn und EVG uneinig

Grund für den zunächst eintägigen Warnstreik war der Abbruch der Tarifgespräche mit dem Bahn-Management. Am Sonnabend waren die Parteien ohne Ergebnis auseinandergegangen. Zum Tarifangebot gehörten nach Bahn-Angaben eine Entgelt-Erhöhung von insgesamt 5,1 Prozent in zwei Stufen und eine Einmalzahlung von 500 Euro. Anstelle der zweiten Stufe sollte den Mitarbeitern erneut die Möglichkeit eröffnet werden, mehr Freizeit zu wählen. Dies sollte nach Darstellung der EVG aber erst ab Anfang 2021 möglich sein. Die Gewerkschaft hatte ursprünglich 7,5 Prozent mehr Lohn gefordert.

Zugbindung ist aufgehoben

Pendler, deren Zug wegen des Streiks ausfiel, konnten sich ihr Zugticket von der Bahn erstatten lassen. Reisende konnten auch ganz von ihrer Reise zurücktreten. Wer wegen des Streiks mindestens eine Stunde später als geplant am Ziel ankam, konnte ein Viertel des Fahrkartenpreises zurückfordern. Die Tages- und Zugbindungen galten am Streiktag nicht.

Eisenbahngewerkschaft plant keine neuen Streiks

Allerdings wollen sich Deutsche Bahn und Gewerkschaft EVG wieder an den Verhandlungstisch setzen. Das hat eine Sprecherin der Deutschen Bahn bestätigt. Vorher hatte sich die EVG wieder gesprächsbereit gezeigt und erklärt, dass es vorerst keine weiteren Warnstreiks geben werde.

Weitere Informationen

Warnstreik bei der Bahn wirkt lange nach

09.12.2018 15:00 Uhr

Bei der Deutschen Bahn hat ein Warnstreik am Montag auch in Norddeutschland zu großen Einschränkungen geführt. Auch nach dem Ende des Ausstands gab es noch Verzögerungen. mehr

Schneller, öfter, teurer: Neue Fahrpläne der Bahn

07.12.2018 12:00 Uhr

Seit Sonntag gilt der neue Bahnfahrplan. Dieser sieht im Norden mehr Fahrten mit ICE-Zügen und vielfach engere Zugtaktungen vor. Das bedeutet höheres Tempo, aber auch einen höheren Preis. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.12.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:01
Schleswig-Holstein Magazin
02:20
Schleswig-Holstein Magazin

Betrug: Falsche Polizisten vor Gericht

Schleswig-Holstein Magazin
02:32
Schleswig-Holstein Magazin

Aalebesatz in der Flensburger Förde

Schleswig-Holstein Magazin