Ein Fahndungsfoto, das einen Serien-Einbrecher am Bahnsteig des Hamburger Hauptbahnhofs gehend zeigt. © Polizei Foto: Polizei

Polizei sucht Serieneinbrecher im südlichen Schleswig-Holstein

Stand: 12.01.2023 11:16 Uhr

Mehrere Polizeidienststellen in Hamburg und Schleswig-Holstein fahnden gemeinsam nach einem Serien-Einbrecher. Er steht im Verdacht, immer wieder in Häuser und Gartenlauben einzubrechen.

Die Polizei geht davon aus, dass der gesuchte Mann schon seit 2019 immer wieder in Hamburg und im südlichen Schleswig-Holstein in Gebäude einbricht. Bisher sei es nicht gelungen, den Tatverdächtigen namentlich zu ermitteln. Allerdings konnte durch die Ermittlungen ein Bild des Täters am Hamburger Hauptbahnhof gemacht werden, mit dem sich die Polizei nun an die Bevölkerung wendet.

Auffällig große Nase und Vollbart

Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • 170-185 cm groß
  • kräftige Statur
  • auffällig große Nase
  • trägt Vollbart und hat kurzes lichtes Kopfhaar

Hinweise an die Polizei in Hamburg oder Ahrensburg

Wer den Namen der Person kennt oder Angaben dazu machen kann, wo sich der Mann aufhalten könnte, wird gebeten, das Landeskriminalamt 152 in Hamburg oder die Kriminalpolizeistelle in Ahrensburg unter den Rufnummern 040 4286-56789 (Hamburg) und 04102 809-222 (Ahrensburg) zu kontaktieren.

Weitere Informationen
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Norderstedt vom 12. Januar 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.01.2023 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Reichsbürger mit verschiedenen Flaggen © NDR

Gericht startet Verfahren gegen mutmaßlichen Reichsbürger aus SH

Ein Mann aus dem Raum Bad Bramstedt im Kreis Segeberg muss sich ab heute vor dem Hamburger Oberlandesgericht verantworten. mehr

Videos