Eine Biene sammelt den Nektar von einer Blüte. © NDR Foto: Sophie Mühlmann

Pellworm und Wallsbüll gewinnen "Naturstadt"-Wettbewerb

Stand: 25.11.2020 16:13 Uhr

Für ihre Ideen zum Erhalt der biologischen Vielfalt im Rahmen des Wettbewerbs "Naturstadt - Kommunen schaffen Vielfalt" haben Pellworm und Wallsbüll eine Auszeichnung erhalten. Sie gewannen je 25.000 Euro.

Die Gemeinden Pellworm (Kreis Nordfriesland) und Wallsbüll (Kreis Schleswig-Flensburg) setzen sich aktiv gegen das Artensterben ein. Die beiden schleswig-holsteinischen Orte hatten ihre Ideen zur nachhaltigen Entwicklung von Stadtnatur beim Bundeswettbewerb "Naturstadt - Kommunen schaffen Vielfalt" vorgelegt. Sie konnten sich gegen mehr als 300 Einreichungen aus ganz Deutschland durchsetzen. Als 2 von 40 Kommunen bundesweit erhalten sie jetzt jeweils ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro zur Unterstützung ihrer Projekte, teilten das Bundesamt für Naturschutz und das Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" mit.

Eine Biene sitzt auf einer Blüte. © NDR Foto: Annafried Stürmer

AUDIO: Pellworm und Wallsbüll erhalten Preisgeld (1 Min)

Pellworm: Auf dem Weg zur insektenfreundlichen Insel

Die Freude ist groß bei der Pellwormer Projektmanagerin Silke Backsen. "Von diesem Gewinn werden jetzt private Hausbesitzer auf Pellworm profitieren", sagt sie. Gartenexperten sollen informieren, wie die Insulaner ihre Gärten möglichst naturnah umgestalten können. Dann will die Gemeinde den Bewohnern auch Saatgut heimischer Pflanzen zu Verfügung stellen. Außerdem sollen Schaugärten mit mehrjährigen Blühpflanzen zur Nachahmung anregen. Bereits in den vergangenen Jahren tat die Insel nach eigenen Angaben viel für die Natur. Landwirte legten Blühstreifen entlang ihrer Felder an, außerdem gestaltete Pellworm alle öffentlichen Flächen insektenfreundllich.

Wallsbüll: Gemeinsam Vielfalt erleben und schützen

Wallsbüll widmet sich der Projektbeschreibung zufolge Maßnahmen zur Erhaltung und Förderung sowie Wiederherstellung prägender Lebensräume. Hierbei liege der Fokus auf der "Erlebbarmachung" für die Einwohnerinnen und Einwohner mit einem Schwerpunkt auf Umweltbildung für Kinder und Erwachsene. So soll zum Beispiel unter anderem eine Streuobstwiese und ein Wildpflanzengarten in Kindergartennähe entstehen.

Weitere Informationen
Heinrich von der Decken steht vor der Blumenwiese. © NDR Foto: Annafried Stürmer

Blühstreifen mitten im Feld für die Artenvielfalt

Seit Jahrzehnten sinkt die Zahl der Insekten. Auf den Flächen von Gut Panker versucht ein Landwirt, mit Blühstreifen dagegen anzugehen - dort blüht es sogar mitten im Feld. mehr

Eine Biene auf einer Blüte. © Colourbox Foto: Jørgen Flemming

Garten gestalten: Lebensraum für Insekten schaffen

Heimische Gärten bieten oft wenig Lebensraum für Insekten. Dabei lassen sich Bienen und Schmetterlinge schon mit einfachen Mitteln anlocken. Was ist dabei zu beachten? mehr

Blattschneiderbiene auf einer Blüte © NDR/Labo M GmbH

Was tun gegen das Insektensterben?

Wo es früher summte und brummte, ist es leiser geworden: Die Zahl der Insekten hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Die Folgen für unser Ökosystem sind dramatisch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.11.2020 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einer Mundschutzmaske liegt ein Button von Schleswig-Holstein. © imago images

Corona: Quarantäne-Verweigerer sollen zwangseingewiesen werden

Schleswig-Holstein plant zukünftig ein stärkeres Vorgehen gegen Personen, die sich nicht an die Quarantäne-Vorgaben halten. mehr

Alexander Mühling (l.) und Keeper Ioannis Gelios von Holstein Kiel schauen zu, wie der Ball im Spiel gegen den Karlsruher SC zum 0:2 im Tor einschlägt © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

Böser Kater für Holstein Kiel nach dem Pokalrausch

Vier Tage nach dem Sieg gegen Bayern München kassiert der Zweitligist gegen den Karlsruher SC eine 2:3-Pleite. mehr

Das brennende Asylbewerberheim in Lübeck, 1996 © NDR

Zeitreise: 25 Jahre nach dem Brandanschlag in der Hafenstraße

Am 18. Januar 1996 bricht in einem Asylbewerberheim in der Lübecker Hafenstraße ein Feuer aus. Der Brand fordert zehn Tote. mehr

Minimalistin Anke Großbach sitzt in ihrem kleinen Haus am Selenter See vor dem Kamin. © NDR

Minimalistin braucht weder Waschmaschine noch Kühlschrank

Für ihr tägliches Leben braucht sie nur fünf Euro - am Tag. Anke Großbach lebt ihren Traum vom Minimalismus am Selenter See. mehr

Videos