Husum: Die Trends der Gastronomie

Stand: 12.02.2024 14:56 Uhr

In Husum ist die Fachmesse Nord Gastro und Hotel eröffnet worden. Bis Dienstag werden mehrere tausend Besucher erwartet. Ein Schwerpunkt: Nachhaltigkeit.

von Birte Steuer

"Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen", so schrieb es Johann Wolfgang von Goethe. Diese Zeile könnte auch für die Fachmesse Nord Gastro und Hotel 2024 in den Husumer Messehallen (Kreis Nordfriesland) stehen. Eine Messe, die alle Sinne anspricht. Riechen, schmecken, fühlen, hören und sehen. Davon konnte sich auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) überzeugen. Er eröffnete die Nord Gastro und Hotel zusammen mit dem Schirmherr des Events und Sternekoch Dirk Luther vom Vitalhotel Alter Meierhof in Glücksburg (Kreis Schleswig-Flensburg).

Die Fachbesucher werden auf eine kulinarische Reise durch drei Messehallen geschickt. 250 Aussteller präsentieren auf 10.000 Quadratmetern alles rund um die Themen Getränke, Speisen, Küchentechnik und Einrichtung. Von den vielen kleinen Küchen steigt Dampf auf. Es riecht nach gegrilltem Fleisch, heißem Fett, frisch gebackenem Brot, Gewürzen und Kaffee. Überall an den Ständen laden Speisen zum Probieren ein. Darunter zum Beispiel saftige Burger, in Öl gebratene Scampi, Fruchtdesserts und Eissorten, wie Zuckerwatte oder Kaiserschmarrn. Neben all den Köstlichkeiten geht es auf der Fachmesse aber auch um wichtige Themen, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit.

Essbares Besteck & Geschirr

Löffel, Messer, Gabeln aus Keksteig locken die Fachbesucher an den Stand der Firma Kulero aus Göttingen. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen, entweder süß in Form von Kakao und Zimt oder herzhaft mit Pfeffer und Masala. Die zunächst sehr harten Bestecke werden bei Gebrauch immer weicher. Im Eis hält so ein Löffel eine Stunde, im Kaffee eine halbe Stunde. Im Sortiment des Unternehmens gibt es auch essbare Kaffeebecher, Halme, Schüsseln und Teller aus Weizenkleie. Diese sind auch für die Mikrowelle und den Backofen geeignet.

Toilettenpapier, Servietten, Taschentücher aus Milchtüten

Zum Thema Nachhaltigkeit gehört auch diese innovative Idee: Wer demnächst seine Milchtüte entsorgt, wird sie vielleicht als Serviette, Taschentücher oder Toilettenpapier in Hotels und Krankenhäusern wiederfinden. Die Tetrapaks in allen Variationen werden von einer Firma aus Italien international recycelt, sodass aus den Getränkekartons am Ende auch noch Papierspender entstehen.

Live Cooking: Köchen beim Brutzeln über die Schulter gucken

Wie werden Speisen richtig zubereitet und wie entfalten sie am besten ihre Aromen und das auch noch energiesparend? Das können Fachbesucher hautnah auch auf der Fachmesse Gastro und Hotel in Husum erleben. In den mobilen Küchen zeigen die Köche ihr Können am Herd. Sie braten, kochen und servieren in mundgerechten Portionen. Auf der Branchenmesse bekommt das Fachpublikum auch einen Einblick wie künstliche Intelligenz aussehen kann. Service-Roboter fahren zum Beispiel durch die Gänge und zeigen, wie sie im Gastgewerbe eingesetzt werden können. Auf der Messe geht es aber auch um die Entwicklung von Personal- und Fachkräften. Wer sich die Welt der Hotellerie und Gastronomie als Arbeitsbereich vorstellen kann, wird am Dienstag auf der Jobmesse von 10 bis 18 Uhr darüber informiert.

Dieses Thema im Programm:

Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.02.2024 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreis Nordfriesland

Lebensmittelindustrie

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Windräder stehen auf einem Feld © picture alliance Foto: Marcus Brandt

Planungen für Stromtrasse NordOstLink werden konkreter

Die Netzbetreiber haben ihre Pläne für den Trassenverlauf vorgestellt. Die Trasse soll im Raum Heide beginnen und in der Nähe von Schwerin enden. mehr

Videos