Ein Blick von außen auf das Landgericht Itzehoe.  Foto: Bodo Marks

Ehemalige Sekretärin von KZ-Kommandanten in Itzehoe vor Gericht

Stand: 16.07.2021 15:38 Uhr

Weil sie im ehemaligen Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig dabei Hilfe geleistet haben soll, Inhaftierte systematisch zu töten, muss sich eine über 90-Jährige nun vor der Jugendkammer des Landgerichts Itzehoe verantworten.

Konkret wird der Frau vorgeworfen, den Verantwortlichen des Lagers bei der systematischen Tötung der Inhaftierten Hilfe geleistet zu haben. In ihrer Funktion als Stenotypistin und persönliche Schreibkraft des KZ-Lagerkommandanten Paul-Werner Hoppe soll sie von den Morden gewusst haben. Sie war zwischen Juni 1943 und April 1945 in dem Lager tätig. Die Anklage wirft der damals Heranwachsenden Beihilfe wegen Mordes und versuchten Mordes in mehr als 11.000 Fällen vor.

In Stutthof und den Nebenlagern ermordeten die Nationalsozialisten etwa 65.000 Menschen. Die heute 96 Jahre alte Irmgard F. lebt derzeit in einem Pflegeheim in Quickborn (Kreis Pinneberg).

Jugendkammer ist zuständig

Die 3. Große Jugendkammer des Landgerichts Itzehoe hat am Freitag das Hauptverfahren eröffnet. Das Verfahren wird vor der Jugendkammer verhandelt, weil die Angeklagte zum Zeitpunkt der Tat 18 beziehungsweise 19 Jahre alt und somit eine Heranwachsende im Sinne des Jugendgerichtsgesetzes war. Die Hauptverhandlung beginnt am 30. September 2021.

 

Weitere Informationen
Eine alte schwarz-weiße Aufnahme zeigt Stenotypistin des KZ Außenlagers Stutthof Irmgard F in ihren jungen Jahren. © NDR

KZ Stutthof: Auf den Spuren der Sekretärin Irmgard F.

Die heute 95-Jährige muss sich wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 10.000 Fällen verantworten. mehr

Esther Bejarano © dpa Foto: Unger

Esther Bejarano - Das Erbe der Mahnerin gegen Antisemitismus

In der Nazi-Zeit hatte sie das KZ Auschwitz überlebt, weil sie im Orchester mitspielte. Am 10. Juli ist Esther Bejarano gestorben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.07.2021 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Feuerwehrmann hält seinen Sohn im Arm.
3 Min

Hochwasserhilfe: Kräfte aus Schleswig-Holstein kehren zurück

87 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sind wieder in der Heimat. Sie konnten in Rheinland-Pfalz viel Unterstützung leisten. 3 Min

Videos